Gesellschaft0

500 Friedens-Botschaften am Löwen angebrachtFriedensbotschaften statt Siegesstolz

LAUTERBACH (ol). Rund 600 Botschaften und Wünsche von Frieden, Liebe, Mitmenschlichkeit, Toleranz und Gewaltlosigkeit fanden am Weltfriedenstag, gebunden an Ballons aus Naturkautschuk, ihren Weg in den Himmel. Einige von ihnen wurden jetzt nochmal übergangsweise als Collage am Friedenslöwe in Lauterbach verewigt.

In der Pressemitteilung heißt es, es war eine der Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „Nie wieder Krieg!“ von Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg. Um sie möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, habe Projektleiterin Ute Kirst rund 500 von ihnen eingescannt und zu vier Collagen verarbeitet, die nun dort übergangsweise angebracht sind, wo sonst nationaler Siegesstolz nach 1870/71 kurz darauf in Stein gemeißelt, den Tod hunderttausender Franzosen und Deutscher hinter Goldlettern verbirgt.

Mit den Collagen aber werden Friedens-Postkarten zu Pixeln des Symbols, das auch auf den Karten selbst oft zu sehen ist: ein Herz. So sitze der Lauterbacher Löwe zurzeit auf einem Fundament der Liebe, das ihn erneut in einen Botschafter des Friedens verwandelt.

Die Collagen seien nur noch wenige Tage zu sehen. Anschließend würden sie gegen Spenden von SI Lauterbach-Vogelsberg abgegeben. Alle Erlöse des Projektes „Nie wieder Krieg 2019“gehen an die UNICEF, die sich speziell für die Hilfe für ehemalige Kindersoldaten und die Prävention von Neu-Rekrutierungen einsetzt.