Gesellschaft2

Antrag der ALA-Fraktion für die StadtverordnetenversammlungDritter Anlauf in Sachen kostenlose Windelsäcke für Alsfeld

ALSFELD (ol). Zwei Versuche sind bereits gescheitert, jetzt folgt der nächste: In einem dritten Anlauf beantragt die Fraktion der Alternativen Liste Alsfeld die Einführung kostenloser Windelsäcke für Alsfeld.

Beim ersten Anlauf hinsichtlich der kostenlosen Windelsäcke für Alsfeld gab es noch Übereinstimmung unter den Stadtverordneten, nur sollte nach Möglichkeit der Abfallzweckverband die Kosten übernehmen, erklärt Michael Riese von der ALA-Fraktion in einer Pressemitteilung. Aber der ZAV sah diesen Service als Sache der Kommune an, so Riese. Beim zweiten Anlauf habe Bürgermeister Paule gemeint, dass man nicht Hilfe in allen Lebenslagen bieten könne.

In dem Antrag der ALA geht es konkret darum, dass für Kleinkinder unter drei Jahren und für Personen, die dauerhaft auf Inkontinenzmaterialien angewiesen sind, jährlich sechs Restmüllsäcke im Zwei-Monatsrhythmus zur Verfügung gestellt werden. Alternativ übernimmt die Stadt die Grundgebühr für eine zusätzliche 120 Liter Restmülltonne sowie die Kosten für sechs Leerungen im Kalenderjahr anteilig.

Entsprechende Angebote gibt es in der Nachbarschaft Alsfelds inzwischen in Kirtorf, Feldatal und Schwalmtal. „Es wäre doch beschämend für Alsfeld, wenn ein solcher Service, der andernorts problemlos umsetzbar ist, erneut in der Stadtverordnetenversammlung scheitern würde“, sagt Riese abschließend.


2 Gedanken zu “Dritter Anlauf in Sachen kostenlose Windelsäcke für Alsfeld

  1. Sehr geehrter Herr Riese, beschämend finde ich, dass sie mit ihrer ewigen Randpolitik in Alsfeld die städtischen Gremien versuchen dauerhaft mürbe zu machen.
    Hier und wie in anderen Vorschlägen der Linken auch, habe ich den Eindruck,dass sie immer nur die letzten Körnchen auflesen um im Gespräch zu bleiben.Für den Zuschauer kann ihre Bühnenpräsenz dadurch schon als quälend empfunden werden. Leider gibt es nicht den Reichtum für alle, Schicksal oder Kindeglück…ist denn die Stadt Alsfeld auf Zuruf für alles zuständig, oder darf es dem Bürger auch erlaubt sein das eigene Leben selbst zu regeln ???
    Beim ZAV kann übrigens gegen Aufpreis auch eine größere Mülltonne bestellt werden…

    4

    13
  2. Liebe ALA, vielen Dank für diesen abermaligen Versuch! Mit zwei Kleinkindern ist unsere Restmülltonne spätestens nach zwei Wochen komplett überfüllt.

    10

    6

Comments are closed.