Landrat Manfred Görig. Foto: ls
Foto: ls/archiv

Politik0

Woran hat sich der Vogelsbergkreis im vergangenen finanziell beteiligt?Beteiligungsbericht des Vogelsbergkreises ist online

VOGELSBERG (ol). 2,725 Millionen Euro gingen an das Kreiskrankenhaus nach Alsfeld, 3,2 Millionen Euro an Vogelsberger Schulen und mehrere Hunderttausend Euro an die Dörfer: Woran sich der Vogelsbergkreis im vergangenen Jahr finanziell beteiligt hat, das kann man jetzt im veröffentlichten Beteiligungsbericht nachlesen.


In der Pressemitteilung des Kreises heißt es, der Kreistag des Vogelsbergkreises hat in seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag in Schotten-Eschenrod den Beteiligungsbericht 2018 für das Geschäftsjahr 2017 erörtert und zur Kenntnis genommen.

Der Bericht enthalte die Jahresergebnisse 2017 aller Beteiligungsunternehmen. Der Bericht sei auf der Webseite des Vogelsbergkreises zu jedermanns Einsicht und zum Download veröffentlicht.

Nach der Hessischen Gemeindeordnung ist der Vogelsbergkreis verpflichtet, jährlich wiederkehrend einen Beteiligungsbericht zu erstellen. Darin sind Unternehmensbeteiligungen in Rechtsformen des Privatrechtes zu zeigen, an denen der Landkreis mit mindestens 20 Prozent unmittelbar oder mittelbar beteiligt ist.

Der Beteiligungsbericht des Vogelsbergkreises geht über diese Anforderung hinaus, indem die Jahresergebnisse und Geschäftsberichte aller Aufgabenträger, also auch der öffentlich-rechtlich organisierten, sowie der Beteiligungen mit weniger als 20 Prozent Beteiligungsquote aufgenommen wurden.