Gesellschaft0

Stefanie Nettbohl aus Lautertal feiert 25-jähriges DienstjubiläumGewissenhaft und mit einem Lächeln im Gesicht

VOGELSBERG (ol). Als gewissenhaft, engagiert und eine, die mit einem Lächeln zur Arbeit kommt – so wurde Stefanie Nettbohl beschrieben, als mit einer kleinen Feierstunde ihr 25-jährige Dienstjubiläum begangen wurde.

In der Pressemitteilung des Kreises heißt es, Landrat Manfred Görig gratulierte und dankte seiner Mitarbeiterin für die geleistete Arbeit, die für die Verwaltungsfachangestellte 1998 in der Kreiskasse in Lauterbach begonnen hatte. Zuvor hatte die Lautertalerin bei der Stadt Lauterbach ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert. Später, nach ihrer Elternzeit, wechselte sie 2008 ins Amt für Gefahrenabwehr. Ihre Stärken, Gewissenhaftigkeit und Fingerspitzengefühl, seien sowohl in der Kreiskasse als auch in ihrem heutigen Aufgabengebiet unverzichtbar.

Stefanie Nettbohl ist eine von drei Mitarbeiterinnen im Amt für Gefahrenabwehr. Dort ist sie beispielsweise für die Verwaltung der Aus- und Fortbildungsangelegenheiten der 169 Feuerwehren im Kreis verantwortlich, bearbeitet die Lehrgangsteilnahmen auf Landesebene und verwaltet die Atemschutzübungsanlage. Alles Aufgaben, bei denen sie viel im Kontakt mit ehrenamtlichen Mitarbeitern ist.

„Auch dies erfordert Fingerspitzengefühl“, sagte Landrat Görig, „und ich weiß, dass Sie dort ein hohes Ansehen genießen.“ „Ich habe schon immer gerne hier gearbeitet, und ich hoffe, dass ich das noch lange weiter tun kann“, sagte die Jubilarin. Schaffenskraft, Gesundheit und Spaß an der Arbeit für viele weitere Jahre wünschten auch Sachgebietsleiter Jürgen Schad, Christa Wiese (Personalservice), Ulrike Greb (Personalrat) und Elisabeth Lippert (stellvertretende Frauenbeauftragte).