Foto: Landkreis Gießen

GießenPanorama0

Landkreis Gießen ehrt langjährige KollegenZwischen Ausbildung und Ruhestand

GIEßEN (ol). „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viele Mitarbeiter zahlreiche Jahre ihres Berufslebens in der Kreisverwaltung Gießen verbringen – oft sogar in der gleichen Abteilung und das häufig von der Ausbildung bis zum Ruhestand“, sagte Landrätin Anita Schneider zu der außergewöhnlich großen Runde von langjährigen Kollegen. Doch warum setzt man sich jeden Tag in das Auto, den Bus oder auf das Fahrrad, um zum Riversplatz oder einer der Außenstellen zu fahren?

„Die Motivation sollte sein, dass man hier gerne arbeitet. Daran wollen wir, der Kreisausschuss, mit Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter arbeiten. Denn wenn sich die Menschen mit ‚ihrer‘ Kreisverwaltung identifizieren, tragen sie das auch nach außen“, sagte Schneider laut Pressemitteilung des Landkreis und erklärte weiter: „Die Identifikation unserer Belegschaft mit dem Landkreis Gießen ist für uns sehr wichtig, deshalb versuchen wir sie zum Beispiel mit über 200 Arbeitszeitmodellen in ihrem Alltag zu unterstützen.“

Neben Landrätin Anita Schneider überbrachten erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl, hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Hans-Peter Stock sowie die Vertreterinnen des Personalrats Dagmar Könitzer und Heidrun Gans Glückwünsche anlässlich der Jubiläen und Verabschiedungen.

Landrätin Anita Schneider (2.v.r.), erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl (6.v.r.), hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Hans-Peter Stock (1.v.l.) sowie die Vertreterinnen des Personalrats Dagmar Könitzer und Heidrun Gans verabschiedeten langjährige Kolleginnen und Kollegen. Foto: Landkreis Gießen

Über ihr 40-jähriges Jubiläum freuten sich Uwe Schmidt (Kinder- und Jugendhilfe), Wolfgang Rock (Soziales und Senioren) sowie Hartmut Dörr (Personal und Organisationsentwicklung). Uwe Schmidt wurde besonders für seine Dienste als Ausbilder im Jugendamt gelobt, Wolfgang Rock erlebte ein Stück Kreisgeschichte, indem er seine Ausbildung noch beim Großkreis Lahn-Dill absolvierte und Hartmut Dörr blieb besonders in Erinnerung, als er trotz verletztem Bein von seiner Frau an die Arbeit gefahren wurde.

Zum 25-jährigen Jubiläum wurden geehrt: Nader Seyed Vosoghi (Bauen), Nina Sieberg (Finanzen), Claudia Schiller (Kreiskasse), Matthias Krug (Abfallwirtschaft), Sven Christian Klös (Verkehr), Tina Feiling (Verkehr), Diana Ewald (Jobcenter), Jutta Güttler (Kinder- und Jugendhilfe) sowie Silke Philipp (Kinder- und Jugendhilfe).

In den Ruhestand verabschiedet wurden: Heike Marschner (Servicebetrieb), Heike Reichel (Jobcenter), Enisa Ekic (Servicebetrieb), Helena Ferraz Guilherme (Servicebetrieb), Jürgen Diefenbach (Jobcenter), Petra Weigel (Schule), Gudrun Schaub (Kinder- und Jugendhilfe), Elke Mohr (Servicebetrieb), Brigitte Strack (Servicebetrieb), Ingrid Steudel (Soziales und Senioren), Züleyha Ferat (Servicebetrieb) sowie Harald Zecher (Gefahrenabwehr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.