0

25-jähriger Asylsuchender soll 39-jährige Frau vergewaltigt haben - Mutmaßlicher Täter sitzt in UntersuchungshaftHaftbefehl wegen Verdachts der besonders schweren Vergewaltigung

OTTRAU (ol). Ein etwa 25-jähriger Asylsuchender wird verdächtigt, bei Ottrau eine 39-jährige Frau geschlagen und vergewaltigt zu haben. Der Ostafrikaner sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an.



In der Pressemitteilung der Polizei heißt es, dass ein etwa 25-jähriger Ostafrikaner, dessen Herkunft noch nicht abschließend geklärt ist am Donnerstagmorgen eine 39-jährige Frau in der Nähe von Ottrau vergewaltigt haben soll.

Nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen sei davon auszugehen, dass die Geschädigte den Beschuldigten in ihrem Pkw mitgenommen hatte, wo es während der Fahrt zu ersten sexuellen Übergriffen des Beschuldigten kam. Im weiteren Verlauf soll der Beschuldigte die Geschädigte in der Feldgemarkung von Ottrau gegen deren Willen entkleidet und anschließend unter massiver Gewaltanwendung vergewaltigt haben.

Im Zuge der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte der Beschuldigte gestern Nachmittag in Tatortnähe aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen werden. Der Beschuldigte befinde sich inzwischen aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehls wegen des dringenden Tatverdachts der besonders schweren Vergewaltigung sowie der Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an.