Gesellschaft0

Ausstellung vom 16. Februar bis 21. März in der Kunsthalle Willingshausen200 Jahre ‚Deutsche Sagen‘ der Brüder Grimm

SCHWALM (ol). Wie sie in einer Pressemeldung bekannt gibt, richtet die Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft, kurz WTB, In Zusammenarbeit mit der Brüder Grimm-Gesellschaft und der Deutschen Märchenstraße eine Ausstellung über „200 Jahre ‚Deutsche Sagen‘ der Brüder Grimm“ vom 16. Februar bis 21. März in der Kunsthalle Willingshausen aus.

Besonderer Dank der WTB gelte Herrn Doktor Lauer von der Brüder Grimm-Gesellschaft für die Exponate der Ausstellung und dem Team der Deutschen Märchenstraße unter Leitung von Herrn Benjamin Schäfer für die Unterstützung beim Bekanntmachen der Ausstellung.

Es sei zugleich ein herzliches, posthumes Dankeschön an die Brüder Grimm, auf deren Wirken und Sammlungen sich einiges unserer nordhessischen Bekanntheit stütze. Auch durch den jüngeren „Malerbruder“ Ludwig Emil Grimm und seiner Begegnung mit Gerhardt von Reutern durch die Verbindung zwischen den Familien Grimm und von Schwertzell sei ein bedeutender kultureller und künstlerischer Impuls für die Schwalm und Nordhessen entstanden, dem es zu danken gelte.

Weitere Informationen:

Zu der Ausstellung sind folgende Begleitveranstaltungen geplant:

16.02. – 19 Uhr: „Die weiße Frau“ mit Erika Eckhardt
04.03. – 15 Uhr: „Naturgeister in Wald und Feld“ mit Erika Eckhardt
11.03. – 15 Uhr: „Bergfreiheit – Das Schneewittchendorf“ mit Heide von Ritgen
14.03. – 15 Uhr: „Kunst für uns“ – Veranstaltung für Kinder und Jugendliche mit Ulli Becker-Dippel
21.03. – 16 Uhr: „Finissage“ mit Dr. Bernhard Lauer

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17
Samstag, Sonntag und an Feiertagen auch von 10 bis 12 Uhr.