Wärmende Melodien für das Herz und die Seele: Der Eudorfer Posaunenchor war zu Gast im Rambachhaus in Alsfeld. Foto: Merle

AlsfeldKind und KegelKultur0

Eudorfer Posaunenchor zu Gast im Alsfelder RambachhausWärmende Melodien für Herz und Seele

ALSFELD (ol). Draußen winterlich kalt, im Flur des Rambachhauses in Alsfeld dagegen wärmende Melodien für das Herz und die Seele: Das gab es am Sonntagvormittag im Rambachhaus, als die Eudorfer Bläser sich unter der Leitung von Bernhard Lauda musikalisch vorstellten.

Mit „Großer Gott wir loben dich“ fing man an, wechselt dann zu den Volksliedern wie „Muß i denn“ bis hin zum „Rennsteig“ und erklomm dann musikalisch die Berge mit den „Hohen Tannen“. Anschließend spielte man von den „Beatels“ „Yesterday“, dann kamen die Regentropfen mit „Raindrops“. Bei „When the saints“ wurde kräftig mit geschunkelt, und die „Kometauer Polka“ durfte natürlich nicht fehlen, ebenso „Die Tulpen aus Amsterdam“.  Mit „Hoch die Gläser“ kam Faschingsstimmung auf, und man sang kräftig mit, ehe man nach einer Stunde musikalisch Abschied nahm mit „Sag Dankeschön mit roten Rosen“.

Ohne eine Zugabe wurden die Bläser aber nicht entlassen. Freudige und lächelnde Gesichter der Anwesenden waren eine Genugtuung für die Eudorfer Musiker mit der Einsicht, etwas „Gutes“ getan zu haben.