Gleich zweimal brannte es in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Alsfeld in dieser Nacht. Die Feuerwehr der Stadt konnte die Brände unter Atemschutz ablöschen. Foto: privat

AlsfeldFeuerwehrPolizei0

Vier Menschen von Feuerwehr aus Häusern gerettet und in Krankenhaus gebrachtUPDATE: Zwei Brände in einer Nacht

UPDATE|ALSFELD (ol). Gleich zweimal brannte es in dieser Nacht in der Alsfelder Wilhelm-Leuschner-Straße in zwei Mehrfamilienhäusern. Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld musste gleich zweimal ausrücken um die Brände der Häuser, die nur wenige Meter voneinander entfernt stehen, zu löschen.

Wie die Polizei mitteilte, brannten an diesem frühen Dienstagmorgen gleich zwei Kellerräume von Mehrfamilienhäusern in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Alsfeld. Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld rückte mit knapp 70 Einsatzkräften aus und konnte die Brände unter Atemschutz löschen und dabei Bewohner aus dem brennenden Haus holen. Fünf Personen sollen mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein. Mittlerweile konnten eine Erwachsene und ein Kind die Klinik wieder verlassen. Eine 32-jährige Mutter sowie ihre beiden 5 Jahre und 9 Jahre alten Kinder wurden zur weiteren Beobachtung stationär aufgenommen.

Neben der Feuerwehr seien außerdem drei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei mit mehreren Streifenwagen am Einsatzort gewesen.

Die Feuerwehr der Stadt konnte die Brände in den Kellerräumen unter Atemschutz löschen. Foto: privat

Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein Sofa im Keller des Hauses Nummer 9 in Brand geraten sein. Als Brandursache könnte laut Polizei vermutlich ein unsachgemäßer Umgang mit einer Zigarette und die fehlerhafte Entsorgung der Asche die Brandursache sein. Das Feuer soll einen Sachschaden von rund 10.000 Euro angerichtet haben. Zwischen dem Kellerbrand in Hausnummer 9 und Hausnummer 30 wird laut Polizei aktuell kein Zusammenhang gesehen.

Bei dem Brand in der Nummer 30 vermuten die Ermittler, dass hier ein Wandregal möglicherweise angezündet worden sein könnte. Verletzt wurde hier niemand. Durch das Feuer entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Zuvor hatten unbekannte Täter die Haustür aufgebrochen. Anschließend durchwühlten sie zwei Kellerräume. In einem der Räume brannte das Regal. Allem Anschein nach wurde jedoch nichts gestohlen. Im Zuge der Ermittlungen erfuhr die Polizei von einem weiteren Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Rodenbergstraße. Das Haus liegt unweit von der Wilhelm-Leuschner-Straße entfernt. Hier sollen die Täter ebenfalls gewaltsam die Eingangstür geöffnet haben und suchten in mehreren Keller nach Diebesgut. Aber auch hier machten sie keine Beute. Zwischen diesen beiden Taten könnte möglicherweise ein Zusammenhang bestehen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Auch drei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort. Foto: privat

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.