Wahlverlierer Friedel Kappes (rechts) gratuliert dem alten und neuen Landrat Manfred Görig. Foto: jal
Wahlverlierer Friedel Kappes (rechts) gratuliert dem alten und neuen Landrat Manfred Görig. Foto: jal

AlsfeldLauterbachPolitik6

MIT VIDEO: Wahlsonntag - Stimmung, vorläufige Ergebnisse und die EntscheidungGörig bleibt Landrat im Vogelsberg

VOGELSBERG (jal/ls). Friedel Kappes hat dem alten und neuen Landrat des Vogelsbergkreises zum Wahlsieg gratuliert. Sein Name: Manfred Görig von der SPD. Nach vorläufigem Endergebnis holte Görig 78,6 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer kam auf 21,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 73 Prozent. 

„Ich habe mir erhofft, dass eine sieben vor dem zweistelligen Ergebnis steht – und das habe ich wie es aussieht erreicht“, sagte Görig, als ein Großteil der Stimmen ausgezählt waren. In konkreten Zahlen haben 47.063 Wähler ihm seine Stimme gegeben. Kappes kam auf 12.835.

Auf die Frage, ob die knapp 20 Prozent seines Gegners seinen Erfolg nicht schmälerten, sagte Görig. „Es steht fast 80 zu 20. Ich kann da keinen Makel erkennen.“

Der parteilose Friedel Kappes wirkte gefasst, aber trotzdem enttäuscht, als er Görig zu dessen Wahlsieg gratulierte. Kappes hatte nach eigener Aussage mit einem Ergebnis von 50:50 gerechnet. „Mit ein paar Tagen Abstand werde ich aber vielleicht sehen, dass das gar kein so schlechtes Ergebnis ist, das ich erreicht habe“, sagte er. Konkrete Pläne, sich weiter in der Kreispolitik zu engagieren, habe er im Moment nicht. Vielleicht wolle er sich als Berater weiter für seine Kernthemen – Bail-in-Verfahren in der Bankenrettung und EU-Datenschutzverordnungen – einsetzen und Firmen in der Region mit Informationen unterstützen.

Gefragt, was wohl der Grund für seine Niederlage sei, antwortete Kappes. „Die Zeit. Ich habe im Juli angefangen Unterschriften zu sammeln. Außerdem gab es finanzielle Probleme. Es ist schwer, als Parteiloser eine kreisweite Kampagne zu finanzieren“, sagte er.

Das vorläufige Endergebnis. Das vorläufige Endergebnis.

Das vorläufige Endergebnis.

Görig sagte, die gemeinsame Entscheidung der CDU und der SPD, keinen CDU-Kandidaten für die Wahl aufzustellen, habe vermutlich schon „ein paar Stimmen zu Herrn Kappes getrieben“, dennoch sei er mit dem Ergebnis „hochzufrieden“. Er habe eine ganze Bandbreite an Themen, denen er sich sich widmen wolle. Vom weiteren Vorantreiben des Breitbandausbaus bis hin zur Touristik.

Alle aktuellen Ergebnisse finden Sie hier.

Linktipps

Ein Portrait zu Landrat Manfred Görig finden Sie hier.

Ein Portrait zum Gegenkandidaten Friedel Kappes finden Sie hier.

Luisa Stock
Studierte in Gießen Germanistik und Kunstgeschichte und ist seit Juli 2016 Volontärin bei Oberhessen-live.

6 Gedanken zu “Görig bleibt Landrat im Vogelsberg

  1. Herr Görig behauptet, das 80% der Vogelsberger hinter Ihm stehen.
    (siehe Video-Interview)
    Nun, da habe ich mal wieder nicht in der Schule aufgepasst.
    -Wahlberechtigte: ca. 86.500
    -gültige Stimmen f. Görig: 47.870
    Dieses Ergebnis hätte mit einem richtigen Gegenkandidaten sicherlich völlig anders ausgesehen.
    Schaut zudem mal auf die Statistik „Romrod“, die Heimat des Herrn Görig. Da überzeugt die SPD auch nicht.
    Nichts gegen Herrn Görig persönlich, aber ich finde es mehr als peinlich das in Absprache mit der CDU kein Gegenkandidat aufgestellt wurde, das ist keine demokratische Wahl. (so sehe ich das !)
    Das Argument von Herrn Görig, wenn Herr Kappes nicht angetreten wäre, dann hätte ja auch schließlich jeder die Wahl gehabt, entweder mit ja oder mit nein zu stimmen. Der Vergleich hinkt gewaltig.

    27

    3
  2. Bravo Herr Kappes, Meine Stimme galt Ihnen. Leider hat es nicht gereicht, da immer noch zu viele Leute nicht nachdenken. Na ja, noch eine Periode, dann ist die Pension gesichert, dann ist für 2 Perioden ein CDU Kandidat an der Reihe. Demokratie ist halt einfach schön……….

    26

    8
  3. Zum Glück haben ca. 80% der Wähler bei der Landratswahl ihren Verstand eingeschaltet und in unserem Vogelsbergkreis einen Pausenclown als Landrat verhindert. … Die berufliche „Karriere“ des Herrn Kappes sagt schon alles.

    26

    27
  4. Ich fand es sehr mutig von Herrn Kappes, sich überhaupt zur Landratswahl zu stellen. Aus dem Stand heraus auch noch mit 20 % abzuschneiden ist ein wahrlich gutes Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch! Meine Stimme galt Ihnen!

    35

    16
  5. Herzlichen Glückwunsch dem alten neuen Landrat möge der Aufschwung im Vogelsberg weiter gehen

    22

    31
  6. Kappes, wer hätte das gedacht ?
    (ich nicht)
    Gratuliere.
    Nur Görig geht garnicht, das hat nichts mit einer demokratischen Wahl zu tun, erinnert irgendwie an einer China, Russland oder DDR-Wahl.

    55

    30

Comments are closed.