Am Samstag geht es los: die 3. Antrifttaler Bierwanderung steht an. Archivfoto: Juri Auel

AlsfeldKirtorfKultur1

3. Antrifttaler Bierwanderung an diesem Samstag, 12. August ab 14 UhrSechs Stationen, sechs Biere und sechs Leckereien

ANTRIFTTAL (ol). Lust auf eine außergewöhnliche Wandertour? Sechs Stationen, sechs unterschiedliche Leckereien und sechs Biere – all das gibt es an der die 3. Antrifttaler Bierwanderung an diesem Samstag ab 14 Uhr an den unterschiedlichen Stationen der Wandertour.

Am Samstag, den 12. August, startet in Antrifttal nunmehr zum dritten Mal die Bierwanderung. Das kündigt die Gemeinde in einer Pressemitteilung an. Bürgermeister Dietmar Krist freue sich, dass die Veranstaltung, die vom Wanderverein eingeführt wurde, auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein in Zusammenarbeit mit den Antrifttaler Vereinen fortgeführt wird. „

In der Zeit von 14 bis 20 Uhr kann man auf einer Strecke durch die Antrifttaler Ortsteile an sechs verschiedenen Stationen Biere aus der Region testen und dazu kulinarische Spezialitäten genießen“, erläuterte Markus Nahrgang, Vorsitzender des Sportverein Schwarz-Weiß Ohmes, der federführend für die Organisation der Veranstaltung ist. „Die Bierwanderung habe in der Antrifttaler Gegend ein Alleinstellungsmerkmal und passe genau in das Angebot der Themenwanderungen, die sich in letzter Zeit zunehmender Beliebtheit erfreuen“. Hier kann man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, erläuterte Krist.

Neu in diesem Jahr: Eine Fahrradstrecke

„“Etliche Antrifttaler Vereine beteiligen sich an der Auftaktveranstaltung, so dass ich mir sicher bin, dass dies auch wieder ein gelungenes Ereignis werden wird““, zeigte sich Nahrgang zuversichtlich. Im Sportheim Ohmes und beim Reitverein in Bernsburg werden Krombacher Biere ausgeschenkt und Spezialitäten vom Grill angeboten. Die Jugendgruppe in Vockenrod schenkt Licher 1854 aus. Im Waldhaus Ohmes gibt es Ehrenberger Pilgerstoff und Wildschweinbratwürste. Im Jugendkeller Ruhlkirchen wird hingegen Kreuzbergbier und Salzekuchen angeboten. Und der Eintrachtfanclub Seibelsdorf wartet schließlich mit Schlitzer Hellem und Alt sowie Brezn und Obazda auf.

Die Wanderung könne an jeder Station begonnen oder beendet werden. Die Wege sind entsprechend gekennzeichnet. Neu sei in diesem Jahr auf vielfachen Wunsch eine separate Fahrradstrecke, bei der ebenfalls alle Stationen angefahren werden können.

Ein Gedanke zu “Sechs Stationen, sechs Biere und sechs Leckereien

  1. Die Veranstaltung wirbt also damit Fahrrad zu fahren zwischen Bierstationen? Geht’s noch?

    Und wenn dann einer angetrunken – oder auch betrunken, jeder kennt das bei diesen Veranstaltungen – sich in ein ein Auto wirft, kriegt der Autofahrer noch eine Teilschuld.

    Hoffe nur die Polizei kontrolliert hier mal!

    15

    1

Comments are closed.