0

Jahreshauptversammlung der show and brass band AlsfeldRückblick auf ein von Corona geprägtes Spieljahr

ALSFELD (ol). Auch wenn das Jahr 2020 erst einmal wie gewohnt startete, sollte es durch die Corona-Pandemie dann doch ganz anders als gewohnt enden. Besonders spürbar war das für die show and brass band. In der Jahreshauptversammlung wurde nun ein Rückblick auf das vergangene Spieljahr geworfen. Außerdem wurde Alexander Reinsch zum Nachfolger von Rainer Kölsch gewählt.

Anfang Oktober trafen sich die Mitglieder der show and brass band der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Alsfeld zu ihrer Jahreshauptversammlung im Schulungsraum der Feuerwache. Weiter heißt es in der Pressemitteilung, rund 60 Personen folgten der Einladung des Vorstands unter Federführung von Andrea Habermann.

Die erste Vorsitzende gab während der Versammlung einen Rückblick auf das vorangegangene Spieljahr. Das Jahr 2020 startete noch wie erwartet. Es sollte das Jahr der Royal Music Shows oder auch Deutschland Tattoo Auftritte werden. Doch dann kam alles anders, COVID-19 setzte die Welt lahm. Die Musiker mussten mitansehen, wir ihr Vereinsleben aussetzte. Mit drei Auftritten und vier Ständchen passierte in 2020 nicht viel.

Die gemeinsamen Proben mussten lange Zeit im Freien oder in den DGHs von Altenburg oder Angenrod stattfinden, da die Feuerwache gesperrt war. Lange Zeit gab es deshalb so gut wie gar keine Probe.

Zahlreiche Ehrungen von langjährigen Mitgliedern

Im Rahmen der Versammlung wurden auch wieder zahlreiche Mitglieder für ihre lange Vereinszugehörigkeit und ihren Übungsstundenbesuch geehrt. Ralf Weigel, Fabian Stumpf, Alexander Reinsch, Reinhard Gonther und Ulrike Peter-Schenk wurden für die wenigsten Fehltage bei Übungsstunden und Auftritten geehrt. Die bronzene Vereinsnadel für fünf Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Johanna Schmidt, Aaron Reibeling und Ralf Weigel. Silber bekamen für 15 Jahre passive Mitgliedschaft Andrea Gonther, Sigrid Lindner und Manfred Ruppelt.

Mit der Vereinsnadel in Gold wurden Hannah Kölsch und Torsten Bock für 20 Jahre aktive sowie Frank Börner für 50 Jahre aktive und passive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die goldene Vereinsnadel mit Jahreszahl erhielten Maria Kruse (25 Jahre), Sonja Frank, Ernst-Peter Walter, Susanne Sauermann und Elias Wagner (30 Jahre), Sandra Stumpf (40 Jahre) sowie Volker Stark (50 Jahre).

Turnusmäßig fanden außerdem Neuwahlen statt. Wiedergewählt wurde die stellvertretende Dirigentin Sonja Frank, die stellvertretende Kassenwartin Ellen Welker, die stellvertretende Schriftführerin Christine Paule, Magazin- und Uniformwartin Simone Steih, Zeugwart Markus Pfeil und als Webmaster Lars Welker.

Alexander Reinsch wird Nachfolger von Rainer Kölsch

Rainer Kölsch hatte bereits im letzten Jahr, nach seiner Wahl, angekündigt, dass er für den Posten des Dirigenten nur noch ein Jahr zur Verfügung steht und in diesem Jahr somit ausscheidet. Vor über 55 Jahren trat Rainer Kölsch in die show and brass band der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Alsfeld ein und war davon 37 Jahre musikalischer Leiter. Eine Ära geht nun zu Ende. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement zeichnete ihn Bürgermeister Paule mit dem Wappenteller der Stadt Alsfeld, verbunden mit der goldenen Anstecknadel und dem Landesehrenbrief aus. Nach diesen Ehrungen gab es stehenden langanhaltenden Applaus, mit der ein oder anderen Träne im Auge der Musiker.

Als Nachfolger wurde der 25-Jährige Alexander Reinsch von der Versammlung in diese Position gewählt. Musikalisch ausgebildet wurde er für diese Aufgabe von Oberstleutnant a.D. Hans Wübbers. Als Nachfolger von Alexander Reinsch, der bis dahin die Position des 2. Vorsitzenden innehatte, wurde der 22- jährige Simeon Reibeling berufen.

Rhythmus und Taktgefühl im Blut

Am Ende der Veranstaltung blickte Andrea Habermann nochmal voraus auf das restliche Spieljahr 2021. Voraussichtlich sollen im November noch vier Musikshows und ein Auftritt auf dem Alsfelder Weihnachtsmarkt stattfinden, falls es die pandemische Lage zulässt. Abschließend bedankte sich Andrea Habermann für das Kommen und das Engagement des vergangenen Jahres und verabschiedete die Mitglieder und Gäste in einen geselligen Abend.