Blaulicht1

Lauterbacher Supermarkt musste Feuerwehr alarmieren - Verletzt wurde niemandGiftige Bananenspinne sorgt für Feuerwehreinsatz

LAUTERBACH (ol). Eine kleine, aber vermutlich ziemlich giftige Spinne sorgte in einem Lauterbacher Supermarkt für einen Feuerwehreinsatz. Allem Anschein nach war eine Bananenspinne in einem Karton mitgeliefert worden, die für einen Einsatz der Feuerwehr sorgte.

Einen großen Schreck bekam ein Auszubildender in einem Supermarkt „An der Leimenkaute“ am Samstagnachmittag. Als er eine Bananenkiste auspackte und die Bananen in das Regal räumen wollte, entdeckte er unter der Folie eine große Spinne, bei der davon ausgegangen wurde, dass es sich um eine sogenannte Bananenspinne handeln könne. So wurde die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach alarmiert.

Die Einsatzkräfte öffneten mit einem Haken die Öffnung der Bananenkiste und entdeckten die Spinne unter der Folie. Ob es sich um die vermutete giftige Bananenspinne handelte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht gänzlich geklärt werden, ein Risiko, dass die Spinne entwischt und der Supermarkt evakuiert werden muss oder aber dass ein Mensch in Gefahr gebracht wird, wollte man nicht eingehen.

Der Anfangsverdacht, dass es sich um die giftige Bananenspinne handelt, bestätigte sich nach der Betäubung. Foto: Crönlein/GBS News-Online

Deshalb wurde die Kiste mit einem langen Haken ins Freie gezogen. Dort entschloss man sich, die Spinne mit dem Inhalt eines Feuerlöschers zu betäuben, was glückte. Verletzt wurde bei diesem außergewöhnlichen Einsatz niemand.

Ein Gedanke zu “Giftige Bananenspinne sorgt für Feuerwehreinsatz

  1. Der wollte doch nur Asyl in deutschland, warum immer so brutal gegen Gäste aus Bannenländern/Kisten :)

    9
    9

Comments are closed.