Verkehr0

Start der Straßenarbeiten an der L 3139Vollsperrung zwischen Engelrod und Hörgenau

ENGELROD/HÖRGENAU (ol). Ab kommenden Montag, dem 21. September starten die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Landstraße zwischen Engelrod und Hörgenau sowie innerhalb der Ortsdurchfahrt von Engelrod. Dafür ist eine Vollsperrung notwendig.

In der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil heißt es, auf dem Landesstraßenabschnitt mussten bereits verschiedene Fahrbahnschäden, wie bespielsweise zahlreiche Netzrisse, Ausbrüche und Unebenheiten festgestellt werden, so dass eine Erneuerung der Asphaltdecke auf einer Länge von insgesamt rund zwei Kilometern geboten ist.

Begonnen wird zunächst auf der freien Strecke im Bereich zwischen dem Abzweig Hörgenau und dem Ortseingangsbereich Engelrod auf Höhe des Kindergartens. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite der Landesstraße muss während der Arbeiten eine Vollsperrung eingerichtet werden. Eine weiträumige Umleitung ist ab dem Kreuzungsbereich L 3139/L3291/L 3325 am Hoherodskopf „Poppenstruth“ über Ilbeshausen-Hochwaldhausen zur B 275 über Herbstein nach Lauterbach ausgeschildert. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolgt analog. Alternativ steht dem Verkehr in Richtung Schotten eine Umleitung ab Dirlammen über  Meiches, Helpershain und Ulrichstein zurück auf die L 3139 zur Verfügung.

Sofern die Arbeiten wie geplant abgewickelt werden können, ist auf der freien Strecke eine Bauzeit von etwa vier Wochen aller Voraussicht nach bis Mitte Oktober 2020 vorgesehen. Im Anschluss daran sollen die Arbeiten innerhalb der Ortslage Engelrod fortgesetzt werden. Hier wurden im Vorfeld bereits durch die Gemeinde Lautertal die Wasserleitungen erneuert. Zum Beginn der Arbeiten in Engelrod und der damit verbundenen Änderung der Umleitungsstrecke werden die Verkehrsteilnehmer in einer weiteren Mitteilung gesondert informiert.