Verkehr0

Erneuerung der Hillersbachbrücke zwischen Schotten/Eschenrod und dem Abzweig der K 141 nach BurkhardsErneuerung der Hillersbachbrücke: Arbeiten verzögern sich

ESCHENROD (ol). Die Arbeiten für die Erneuerung der Hillersbachbrücke zwischen Eschenrod und dem Abzweig K 141 nach Burkhards verzögern sich. Sie müssen zunächst für voraussichtlich zwei Wochen unterbrochen werden, die Sperrung der Straße bleibt aber weiterhin.

Wie von Hessen Mobil berichtet erfolgen derzeit umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an der Hillersbachbrücke auf dem Streckenbschnitt der B 276 zwischen Schotten/Eschenrod und dem Abzweig der K 141 nach Burkhards. Die Abbrucharbeiten sind zwischenzeitlich planmäßig erfolgt, sodass im nächsten Schritt nun der Einbau des neuen Fertigteildurchlasses erfolgen könnte.

Hierbei kommt es jedoch aktuell zu Lieferengpässen für die Fertigteile, heißt es in der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde. Aufgrund der aktuellen Situation können die Betonteile somit nicht termingerecht geliefert und eingebaut werden. Die Arbeiten müssen daher zunächst für voraussichtlich zwei Wochen unterbrochen werden. Sobald die Bauteile wieder verfügbar sind, werden die Arbeiten zur Erneuerung  des Brückenbauwerk umgehend weiter fortgeführt.

Bedingt durch den derzeitigen Bauzustand müsse die Bundesstraße auf diesem Streckenabschnitt für die Dauer der Unterbrechung auch weiterhin voll gesperrt bleiben. Die Verkehrsteilnehmer werden dementsprechend wie bisher mit einer separaten Umleitung je nach Fahrtrichtung südlich über Wingershausen und Gedern beziehungsweise nördlich über Burkhards und Breungeshain geführt. Die jeweilige Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert. Hessen Mobil bittet darüber hinaus die Verkehrsteilnehmer auch weiterhin, sich auf  die geänderte Verkehrsführung einzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.