Verkehr0

Zwei Bauabschnitte geplantVollsperrung bei Heblos bis Ende voraussichtlich Ende November

HEBLOS (ol). Die L3161, also die Straße in der Ortsdurchfahrt von Heblos in Richtung Sickendorf, ist in keinem guten Zustand und wird nun endlich in einer Gemeinschaftsmaßnahme zwischen dem Land, der Stadt Lauterbach und der Lauterbacher Stadtwerke in zwei Bauabschnitten saniert. Los geht es am Montag. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Die Fahrbahn der Landesstraße ist allgemein in keinem guten Zustand, so teilt es die Verkehrsbehörde Hessen Mobil in einer Pressemitteilung mit. Erkennbar ist das durch verschiedene Fahrbahnschäden in Form von zahlreichen Rissen, Flickstellen, Aus- und Durchbrüchen sowie schadhaften Randbereichen. Zudem entspriche der Fahrbahnaufbau nicht mehr den heutigen verkehrlichen Anforderungen. Eine Sanierung des insgesamt rund 1,75 Kilometer langen Teilabschnittes sei daher hinlänglich geboten.

Begonnen wird zunächst auf der freien Strecke zwischen Heblos und dem Abzweig zur L3144 nach Sickendorf. Das Sanierungskonzept sieht eine Erneuerung der L3161 im Hocheinbau vor, das heißt die vorhandene Asphaltfahrbahn wird durch einen neuen Aufbau verstärkt. Parallel dazu erfolgen die umfangreichen Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Heblos.

Im Zuge der von Hessen Mobil vorgesehenen grundhaften Erneuerung der L3161 werden sämtliche schadhaften Asphaltschichten aufgenommen und anschließend durch ein neues Asphaltpaket einschließlich der darunter liegenden Frostschutzschicht ersetzt. Darüber hinaus werden vorhandene Rinnenanlagen erneuert. Im Rahmen dieser Gemeinschaftsmaßnahme lassen die Stadt Lauterbach und die Stadtwerke zudem punktuelle Sanierungsarbeiten am bestehenden Kanal- und Wasserleitungsnetz ausführen. In diesem Zusammenhang werden ferner Lehrrohre für eine künftige Breitbandversorgung verlegt. Die Umsetzung erfolgt in zwei Bauabschnitten.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite sowie Art und Umfang der geplanten Baumaßnahme ist mit Beginn der Arbeiten eine Vollsperrung der L3161 unumgänglich. Die Umleitungsstrecke für den überörtlichen Verkehr verläuft in beiden Fahrtrichtungen über den Lauterbacher Stadtteil Wallenrod (B254 und L3144). Für Anlieger und Anwohner gelten gesonderte Regelungen.

Sofern die Arbeiten wie geplant durchgeführt werden können, ist mit der Fertigstellung voraussichtlich Ende November 2020 zu rechnen. Mit der Realisierung dieser Maßnahme werde die L3161 an die heutigen verkehrlichen Anforderungen angepasst und damit eine deutliche Erhöhung der Verkehrssicherheit erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.