Gesellschaft0

Die ersten 20 Schilder „Vogelsberg ORIGINAL“ wurden übergebenDie Regionalmarke „Vogelsberg ORIGINAL“ wird sichtbar

VOGELSBERGKREIS (ol). Die ersten 20 Schilder „Vogelsberg ORIGINAL“ wurden beim Arbeitsgruppentreffen zur Regionalmarke im Beisein von Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak vor einiger Zeit verliehen: Die ausgezeichneten Erzeuger werden mit den Schildern ihre Türen, Verkaufsstellen und Werkstätten markieren und damit für jeden sichtbar machen, dass dort echte regionale Produkte aus dem Vogelsberg zu finden sind.

In der Pressemitteilung des Vogelsbergkreis heißt es, für den Wirtschaftsdezernenten ist das ein wichtiger Schritt, denn: „Viele Gesichter stehen hinter der Regionalmarke, und mit dem Sichtbarmachen der Vogelsberg ORIGINAL-Produkte erhält auch der Vogelsberg ein Gesicht. Dazu leisten die Schilder einen wichtigen Beitrag.“ Dass die Region viel zu bieten habe, zeigten die typischen Produkte in den verschiedenen Bereichen. Nun gehe es darum, die Produkte auch innerhalb und außerhalb des Kreises zu bewerben.

Zu diesem Zweck wurde auch die Internetseite www.vogelsberg-original.de ins Leben gerufen: Dort seien schon jetzt rund 30 Erzeuger mit mehr als 60 Produkten zu finden – reinschauen lohne sich, auch wenn noch nicht alle ausgezeichneten Vogelsberger Produkte aufgeführt werden.

Die Entwicklung der Regionalmarke wird in diesem Jahr noch mit Bundesmitteln gefördert, im nächsten Jahr soll die Marke sich eigenständig weiterentwickeln, heißt es weiter. Einen entscheidenden Beitrag daran würden die Produzentinnen und Produzenten haben – die schon prämierten wie auch die, die im Laufe des kommenden Wettbewerbs noch mit ihren Vorzeigeprodukten hinzukommen werden.

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel – und entsprechend auch der darin behandelte Inhalt – bezieht sich auf eine Zeit vor der Corona-Krise, ehe Kontakteinschränkungen, Schulschließungen und andere Regeln in Kraft traten.