Gesellschaft0

Anmeldeschluss ist der 28. Februar„Unser Dorf hat Zukunft“ geht in 37. Runde

VOGELSBERGKREIS (ol). Die Menschen vor Ort bestimmen durch ihre Ideen und Projekte die Zukunft ihrer Dörfer. Zahlreiche Vereine, Initiativen und Einzelpersonen übernehmen Verantwortung und gestalten die kulturelle, soziale, wirtschaftliche und strukturelle Entwicklung entscheidend mit. Der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ honoriert dieses Engagement und zeichnet herausragende Ideen und Projekte zur zukunftsfähigen Dorfentwicklung aus. Jetzt geht der Wettbewerb in die 37. Runde, Anmeldeschluss ist der 28. Februar.

In der Pressemitteilung des Vogelsbergkreis heißt es, mit dem Wettbewerb sollen aber  auch neue Entwicklungsprozesse angestoßen werden. Er bietet die Chance, Lösungsansätze herauszustellen und spornt zu eigenen Aktivitäten an. Die Teilnahme am 37. Hessischen Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ biete den die Möglichkeit, sich intensiv auszutauschen und weiter zu vernetzen. Teilnahmeberechtigt sind Dörfer mit bis zu 3000 Einwohnern.

Interessierte Dörfer reichen ihre Anmeldungen über die jeweiligen Kommunen beim Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum, Adolf-Spieß-Straße 34, 36341 Lauterbach ein. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2020. Wegen der besonderen Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements wurden in diesem Jahr als Anreiz zur Teilnahme die Preisgelder des Landes Hessen sowie die Anzahl der Sonderpreise erhöht, heißt es weiter.

Bei Fragen steht Agnes Baumgardt, Telefon 06631 792-708, Email agnes.baumgardt@vogelsbergkreis.de und Ulla Kehr, Telefon 06641 977-3525, Email ulla.kehr@vogelsbergkreis.de zur Verfügung.