0

Maar, Landenhausen und Willfos holen sich Allmenröder PokaleTanzspektakel bei Allmenröder Dance-Event

ALLMENROD (tsz). Gardetänze, Showtanzgruppen und Männerballetts soweit das Auge reicht, das gab es am Wochenende in Allmenrod zu sehen. Dort fand die mittlerweile vierte Ausgabe vom „Dance Event“ des Allmenröder Karnevalvereins statt.

Aussehen, Unterhaltungswert und Choreografie – um sich in diesen drei Kriterien zu beweisen sind am Wochenende wieder närrische Tanzgruppen aus dem ganzen Vogelsberg nach Allmenrod gepilgert. Zum mittlerweile vierten Mal fand dort das inzwischen weit über die Lauterbacher Grenzen bekannte Dance-Event statt.

Nur die besten drei gewinnen

Bei dem Wettbewerb treten die Gruppen in einem Wettstreit in den Kategorien „Showtanz/Männerballett“ und „Garde“ gegeneinander an. Die Gruppen bewerten sich untereinander – in eben den anfangs genannten Kriterien. Ganze 22 Tanzgruppen gingen dabei dieses Jahr an den Start, und damit sogar noch mehr als in den Vorjahren. 15 davon beschworen ihren Kampfgeist und sind gegeneinander in den Tanz-Ring gestiegen. Einen der begehrten Pokale erhielten aber nur die besten Drei jeder Kategorie – der Rest ging leer aus.

Neben den tänzerischen Platzierungen wurde zwischen den Startnummern auch wieder um den begehrten Fan-Pokal gespielt. Dabei treten für jeden teilnehmenden Verein ein Vertreter in einem Spiel gegeneinander an. Nach dem K.O.-Prinzip fliegen pro Runde einige Spieler raus, sodass am Ende der Verein mit den „besten Fans“ den Pokal für sich gewinnen kann.

Pusten bis er platzt: Die ersten Runde um den Fan-Pokal.

Mit diesem Konzept sorgte der Allmenröder Karnevalsverein – kurz ACV – auch in diesem Jahr wieder für einen spektakulären und spannungsgeladenen Abend. Eine Tanzgruppe jagte die nächste, während das Moderationsduo aus Sabrina Trabandt und Romina Stolle das Publikum mit Leichtigkeit durch das Programm führte. Bis spät in die Nacht feierte das Publikum das Kontrastprogramm auf der Bühne mit, bis die Spannung vor der Siegerehrung ihren Höhepunkt erreichte.

And the winner is…

In der Kategorie Garde zeigte sich das Treppchen dann am Ende komplett anders, als im Jahr zuvor. Über den dritten Platz konnte sich die Garde vom TV aus Maar freuen. Eine Stufe höher auf dem Treppchen schaffte es die Garde aus Frischborn mit der Startnummer 11. Die meisten Punkte konnte dann aber ein New-Comer des Dance-Events für sich gewinnen: Die Gardemädchen vom CV Landenhausen, die zum ersten Mal beim ACV-Dance-Event auf der Bühne standen, überzeugten mit ihrem Tanz und konnten so den Pokal für den ersten Platz mit nach Hause nehmen.

Die „Kindheitshelden“ vom TV Maar.

Auch bei den Showtänzen und den Männerballetts zeigte sich das Treppchen etwas anders als im Vorjahr. Für den Dschungelkönig-Platz hat es am Ende zwar nicht gereicht, aber über den dritten Platz konnten sich die Black Angels mit ihrem Dschungelcamp-Tanz freuen. Als einziger wieder auf dem Treppchen fand sich der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, das HAS Showballett, das sich mit ihrem Tanz zu „Aladdin und die Wunderlampe“ in diesem Jahr auf den zweiten Platz tanzte. Den obersten Treppchenplatz sicherte sich in diesem Jahr das Männerballett vom TV Maar, das mit seiner Show zum Thema „Kindheitshelden“ mit Biene Maja, Jim Knopf und den Glücksbärchen die Herzen des Publikums und der anderen Gruppen gewinnen konnten.

Über den Fan-Pokal konnte sich nach drei spannungsgeladenen Spielrunden dann die Karnevalisten aus Willofs freuen. Anschließend wurden die Pokale noch bis spät in die Nacht gefeiert.

Die Platzierungen des ACV Dance-Event #4

Kategorie Garde

  1. CV Landenhausen
  2. Garde Frischborn
  3. TV Maar

Kategorie Showtanz/Männerballett

  1. TV Maar
  2. HAS Showballett
  3. Black Angels

Fanpokal: Karnevalsverein Willofs

Weitere Eindrücke vom ACV Dance-Event #4