Fußball0

Sparkassen Futsal-Cup: Rückrunde der ersten Mannschaften der Gruppen C und DAlsfeld und Altenburg an den Gruppen-Spitzen, Hattendorf und Mücke folgen

ALSFELD (ls). Auch die letzten beiden Rückrunden der ersten Garden beim Sparkassen Futsal-Cup sind gespielt – und die letzten vier Plätze für den Endspieltag sind vergeben, nicht ohne doch noch einige Überraschungen. Nach einer spannenden Rückrunde stehen die die Teilnehmer fest: Für die FSG Alsfeld/Eifa, die SpVgg. Mücke, die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod und dem SV Hattendorf geht es am Samstag am Endspieltag weiter.

Nachdem sich vor Silvester Nieder-Ofleiden, Ohmes/Ruhlkirchen, Homberg/Ober-Ofleiden und die Titelverteidiger aus Leusel Ticket für den Finaltag lösen konnten, haben heute die nächsten acht Mannschaften um die Spitzenplätze gespielt – und beim zweiten Rückrundenspieltag der insgesamt vier Gruppen gab es dann doch nochmal einige Überraschungen.

Mit der FSG Alsfeld/Eifa und der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod konnten sich auch in der Gruppe C und der Gruppe D die Favoriten aus den Vorrunden an die Spitze setzen. Doch mit der SpVgg. Mücke und dem SV Hattendorf schafften auch die Gruppenletzten aus der Vorrunde noch den Sprung in der Tabelle und landeten auf jeweils auf dem 2. Platz. Für diese vier Team geht es nun in den Endspieltag am Samstag.

Mücke überholt Appenrod/Maulbach, Alsfeld/Eifa wird Favoriten-Rolle gerecht

Eigentlich lief es in der Vorrunde nicht schlecht für die SG Appenrod/Maulbach, denn immerhin: fünf Punkte konnte das Team noch im Dezember sammeln und sich damit vorerst auf den zweiten Platz der Tabelle setzen. Nun, daran konnte die Mannschaft in der Rückrunde nicht anknüpfen. Überraschenderweise blieb die SG allerdings in der Rückrunde punktlos und musste dazu noch direkt im ersten Spiel des Abends die erste Niederlage gegen Groß-Felda einfahren.

Überholt wurde das Team allerdings von der SpVgg. Mücke, die zwar mit lediglich drei Punkten und dem vorerst letzten Tabellenplatz in die Rückrunde einzogen, dort aber aber zwei Siegen und einem Unentschieden gegen die Favoriten aus Alsfeld/Eifa sieben Punkte sammeln konnte. Nach der starken Vorstellung geht es für die Mücker direkt in den Endspieltag. Zusammen wird man dort mit der FSG Alsfeld/Eifa antreten. Bereits in der Vorrunde konnte sich die Elf um Spielertrainer Mirko Bambey auf Platz 1 in der Tabelle positionieren und den Platz an der Sonne mit ebenfalls sieben weiteren Punkten gut verteidigen. Mit dem Platz an der Spitze und 14 Punkten geht es in den Endspieltag, Für das Team aus Groß-Felda sollten die bereits erarbeiteten vier Punkte und der weitere Sieg gegen Appenrod/Maulbach für das Finaltag-Ticket nicht reichen. Der TV schied ebenfalls aus.

Maximale Punktausbeute in der Rückrunde für die SGAES

Die maximale Punktausbeute gab es unterdessen für die SGAES in der Gruppe D. Drei Spiele, neun Punkte und bereits sechs Punkte aus der Vorrunde ergaben dabei der direkte Einzug zum Finaltag samt Platz 1 in der Gruppe. Danach wurde es nochmal knapp – und vor allem spannend, besonders mit Blick auf den SV Hattendorf. Das Team um Trainer Christian Langhoff konnte in der Vorrunde wenig überzeugen und landete gerade einmal mit drei Punkten auf dem letzten Platz in der Tabelle – in der Rückrunde sorgte das Team allerdings für eine große Überraschung, einen starken Auftritt und vielen Toren. Mit zwei Siegen konnte der SV dabei nochmal sechs wichtige Punkte sammeln und kletterte auf Platz 2 in der Tabelle, punktgleich mit dem TSB Burg-/Nieder-Gemünden. Im direkten Duell konnten sich die Kreisoberligisten allerdings mit einem 1:2 durchsetzen und überzeugten auch im letzten Spiel des Abends mit einem torreichen Spiel gegen Groß-Eichen/Atzenhain.

Das sollte sich am Ende bezahlt machen, denn mit einer besseren Torbilanz konnte der SV dann knapp am TSV aus Gemünden vorbei in den Endspieltag ziehen. Schlusslicht in der Gruppe D blieb an diesem Tag die SG aus Groß-Eichen/Atzenhain. Keinen Sieg gab es an diesem Spieltag und so blieb es bei lediglich einem Sieg und drei Punkten in der Vorrunde. Auch Gemünden schied mit einem knappen dritten Platz aus dem Futsal-Cup aus.

Die neuen Gruppen-Paarungen am Endspieltag

Gruppe A
FSG Ohmes/Ruhlkirchen
SpVgg. Mücke
FSG Homberg/Ober-Ofleiden
SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod

Gruppe B
SpVgg. Leusel
SV Hattendorf
FSG Alsfeld/Eifa
SV Nieder-Ofleiden

Showdown am Endspieltag am Samstag

Gestartet wird am Samstag, den 4. Januar allerdings zunächst ab 12 Uhr mit dem Halbfinale der E-Junioren, ehe die ersten Garden ab 13.05 Uhr einsteigen. Den Start machen dabei die FSG aus Ohmes/Ruhlkirchen gegen die gegen die FSG aus der Ohmstadt, gefolgt von dem Spiel zwischen der SpVgg. Mücke gegen die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod. Die neue Gruppe B startet dann mit der Partie zwischen den Titelverteidigern aus Leusel gegen die FSG Alsfeld/Eifa, gefolgt von dem Spiel zwischen dem SV Hattendorf und dem SV Nieder-Ofleiden.

Nach dem Spiel um Platz 3 und dem Endspiel der E-Junioren geht es mit den Spielen der 1. Mannschaften weiter. Um 15.37 Uhr ist das Halbfinale der Reserven angesetzt. Hier treten zunächst die SGAES III gegen die SpVgg. Mücke II auf den Platz, gefolgt von der Partie zwischen der SGAES II gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen II. Ab 16.45 Uhr startet das Spiel um Platz 3 bei den Reserveteams, gefolgt vom Endspiel der Reserven um 16.58 Uhr. Direkt im Anschluss gibt es dann das Halbfinale der 1. Mannschaften. Um 18.09 Uhr steht das Endspiel um den Titel im Sparkassen Futsal-Cup auf dem Plan.

Ergebnisse und Tabelle Senioren