Fußball0

Sparkassen Futsal-Cup: Rückrunde der ersten Mannschaften der Gruppen A und BFür Homberg, Nieder-Ofleiden, Ohmes und Leusel gehts zum Endspieltag

ALSFELD (ls). Es wird langsam ernst im Sparkassen Futsal-Cup in der Alsfelder Großsporthalle. Acht Mannschaften waren es an diesem Montagabend, die in der Rückrunde um den Einzug in den Endspieltag spielten, vier Teams haben es geschafft. Für die FSG Homberg/Ober-Ofleiden, die SpVgg. Leusel, die FSG Ohmes/Ruhlkirchen und den SV Nieder-Ofleiden geht es im neuen Jahr am Endspieltag weiter.

Was ein Spieltag beim Sparkassen Futsal-Cup – und was für Ergebnisse. Für die ersten beiden Gruppen der ersten Mannschaften ist die Rückrunde gespielt und die ersten vier Teilnehmer am Endspieltag stehen fest. Für die die FSG Ohmes/Ruhlkirchen, den SV Nieder-Ofleiden, die FSG Homberg/Ober-Ofleiden und die SpVgg. Leusel geht es im neuen Jahr weiter. Von Bobenhausen, Grebenau/Schwarz, Schwalmtal und Bechtelsberg musste man sich heute aus dem Turnier verabschieden.

Los ging es mit dem Spiel zwischen Bobenhausen und Grebenau/Schwarz um 18.30 Uhr, das Bobenhausen mit einem 1:0 für sich entscheiden konnte – allerdings blieb das der einzige Sieg an diesem Tag für das Team, denn die anderen drei Spiele musste man sich geschlagen geben. Zwar ging Grebenau/Schwarz noch im ersten Spiel leer aus, konnte man allerdings nach einer punktlosen Vorrunde an diesem Spieltag durch zwei Unentschieden doch noch zwei Punkte im Turnier sammeln, doch reichen sollte das am Ende nicht.

Ganz anders also bei den beiden Gruppensiegern aus Nieder-Ofleiden und Ohmes/Ruhlkirchen. Beide Teams konnten bereits in der Vorrunde stark starten und ihre Form auch in der Rückrunde nochmal bestätigen. Punktgleich mit je 13 Punkten ziehen beide Teams in den Endspieltag ein. Wohlgemerkt: Der SV aus Nieder-Ofleiden musste bislang lediglich drei Gegentore einstecken. Besonders spannend zeigte sich hier die Partie zwischen den Gruppen-Favoriten. Während im Hinspiel noch der SV deutlich überlegen war, wurde es im Rückspiel knapper – und hier war es die FSG Ohmes/Ruhlkirchen die mit 1:2 siegen konnte.

Kopf-an-Kopf-Rennen in der Gruppe B

Auch in der Gruppe B schafften es die beiden Spitzenteams punktgleich in den Endspieltag: Jeweils 15 Punkte konnte die Kreisoberligisten aus Homberg und auch die Gruppenligisten aus Leusel am Ende einfahren – natürlich nicht ohne ein spannendes Spiel der beiden Konkurrenten. Dabei überzeugten beide Teams mit Durchsetzungsvermögen  und Schnelligkeit in einem kampfbetonten Spiel um drei Punkte. Zwar konnte sich die Spielvereinigung vom Sielweg gegen die FSG mit 1:2 durchsetzen, waren es in der Bilanz aber dennoch die Homberger, die ein besseres Torverhältnis erspielen konnten.


Das beste Ergebnis an diesem Spieltag gab es allerdings für die Leusel im letzten Spiel des Abend. Sechs Tore, eines von Fabian Erb und Lukas Ruppel, zwei von Dominik Götze und Matthias Lutz, gab es dabei von der Caliskan-Elf gegen den FC Bechtelsberg. Der FC hingegen ging auch an diesem Tag leer aus. Bereits in der Vorrunde konnte die Mannschaft aus Bechtelsberg kein Spiel für sich entscheiden – so war es auch an diesem Montagabend. Mit null Punkten nach sechs Spielen schied das Team aus dem Turnier aus. Auch für die Gruppenligisten aus Schwalmtal sollte es gegen die starken Gegner nicht reichen. Mit 4:1 konnte das Team zwar gegen Bechtelsberg siegen, doch gegen die Ligakonkurrenten aus Homberg reichte es nicht und auch gegen Leusel verlor man mit 2:0. Sechs Punkte waren es am Ende und das Aus nach der Rückrunde.

Im kommenden Jahr, genauer gesagt am 2. Januar, geht es mit der Rückrunde der anderen beiden Gruppen weiter. Da wird sich entscheiden, welche vier weiteren Mannschaften am 4. Januar am Endspieltag gegen die FSG Ohmes/Ruhlkirchen, die FSG Homberg/Ober-Ofleiden, die SpVgg. Leusel und den SV Nieder-Ofleiden antreten werden und um den Einzug ins Halbfinale spielen.


Ergebnisse und Tabelle Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.