Verkehr0

Symbolische Verkehrsfreigabe - Sicherheit der Radfahrer und Fußgänger sei verbessert wordenVorhandene Lücke im Radwegenetz zwischen Grebenhain und Vaitshain geschlossen

GREBENHAIN (ol). Im Rahmen einer symbolischen Verkehrsfreigabe wurde vor wenigen Tagen die bislang noch vorhandene Lücke im Radwegenetz zwischen Grebenhain und Vaitshain durch den Regionalen Bevollmächtigten von Hessen Mobil  für die Region Mittelhessen, Ulrich Hansel, und den Bürgermeister von Grebenhain, Sebastian Stang, geschlossen.

Mit dem Bau des rund 220 Metern langen und etwa 2,50 Meter breiten, kombinierten Rad – und Gehwegs wurde Ende September 2019 begonnen, heißt es in der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten könne nunmehr eine durchgängige, gute und verkehrssichere Verbindung zwischen den beiden Ortsteilen, aber auch zu Schule und verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten geschaffen werden. Die Sicherheit der Radfahrer, sowie der Fußgänger wird damit laut Pressemitteilung deutlich verbessert.

Da es sich um einen einseitigen Rad-/ Gehweg handelt und der Anschluss auch an den einseitigen innerörtlichen Gehweg vorgesehen war, wurde auf der Bundesstraße eine entsprechende Querungshilfe angeordnet. Um die dafür notwendigen Platzverhältnisse zu schaffen, musste im Bereich dieser Querungshilfe die vorhandene B 275 zusätzlich auf beiden Seiten aufgeweitet werden.

Insgesamt rund 220.000 Euro investierte die Bundesrepublik Deutschland in diese Maßnahme und damit auch in die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen, möchte sich in diesem Zusammenhang bei allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Einschränkungen bedanken.