Fußball0

Kreisliga B: FC Weickartshain mit 5:1 Heimsieg - FC Bechtelsberg mit 1:5 AuswärtssiegLigaprimus Alsfeld/Eifa mit Torspektakel zum nächsten Erfolg

VOGELSBERG (ls). Sie kamen, spielten und siegten – und das mit einem wahren Torspektakel! 15 Tore gingen allein an diesem Sonntag auf das Konto des Ligaprimus Alsfeld/Eifa. Damit zeigte die Mannschaft wieder einmal, dass sie nicht umsonst als heißer Anwärter auf den Aufstieg gehandelt wird. Aber auch die anderen Teams sorgten mit 23 Toren für allerhand Fußball-Spaß und Torjubel. Sechs Tore gab es dabei zwischen Weickartshain und Grebenau/Schwarz und sechs Tore zwischen Romrod/Zell und Bechtelsberg – mit klaren Ergebnissen. 

SG Appenrod/Maulbach – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 1:1

Einen kleinen Dämpfer im Erfolg für die SG Appenrod/Maulbach gab es nach fünf Siegen in Folge an diesem Samstag – doch auch hier blieb das Erfolgsteam seinem Höhenflug treu und holte dennoch einen Punkt. In der Partie gegen die Homberger Reserve trennte man sich mit einem 1:1 Remis und geteilten Punkten. Die SG bleibt damit weiterhin ungeschlagen in der Runde und kann sich nah an der Winterpause weiterhin gut positionieren – wenn auch der Ausgleich für die Heimelf durch Steffen Luft in der letzten Minute kam. Eine starke Partie zeigten dabei auch die Gäste, die besonders in den letzten Spielen mit torgefährlichen Szenen punkten konnten. Immer mit dabei: Torjäger André Karl, der sich auch an diesem Wochenende wieder treffsicher zeigte.

45. Minute: 0:1 durch André Karl
90. Minute: 1:1 durch Steffen Luft

FSG Ohmes/Ruhlkirchen II – SV Hattendorf II 1:2

Es war das Kellerduell an diesem Wochenende: Die Reserve aus Ohmes/Ruhlkirchen empfing die Reserve aus Hattendorf – und dabei zeigte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste erst kurz vor der Halbzeitpause mit dem Tor gefährlich wurden. Paul Zweigert war es, der den SV in der 44. Minute in Führung brachte. Der Ausgleich kam kurz nach dem Wiederanpfiff. Dominik Schuster steckte fein zu Dennis Schrödl durch, der sicher zum 1:1 vollstreckte. Doch dabei sollte es nicht lange bleiben. In der 69. Minute war es wieder Zweigert, der die Gäste mit 2:1 in Führung brachte. Der Spieler hatte seinem Gegenspieler vorher unabsichtlich ins Gesicht geschlagen und war dadurch frei vorm Tor. Zuvor wurde ein Tor Führungstor der Hausherren in der 63. Minute wegen angeblichen Foulspiels abgepfiffen. „Wenn du hinten stehst, läuft alles gegen dich“, so der Kommentar seitens der FSG zu dem Spiel.

44. Minute: 0:1 durch Paul Zweigert
51. Minute: 1:1 durch Dennis Schrödl
69. Minute: 1:2 durch Paul Zweigert


SV Harbach II – SV Beltershain 2:0

Es waren zwei späte Tore, aber zwei wichtige für die Reserve aus Harbach, die dem Team am Ende doch noch den Sieg bescheren sollten. Ricardo Heinrich mit seinem Strafstoßtor und Mirco Seipp waren es, die dem Team am Ende doch noch den Sieg bescheren sollten. Zwar konnte der SV Beltershain in diese Auswärtspartie mit Sieg-Rückenwind gehen, doch das sollte nichts nutzen. In einem zunächst zerfahrenen Spiel zeigten sich ausgeglichene Chancen und schwache Abschlüsse auf beiden Seiten.

81. Minute: 1:0 durch Ricardo Heinrich
87. Minute: 2:0 durch Mirco Seipp

SG Romrod/Zell – FC Bechtelsberg 1:5

Während der FC Bechtelsberg am vergangenen Wochenende gegen Alsfeld/Eifa die vierte Saisonniederlage kassierte, schien für die SG Romrod/Zell Licht am Ende des Tunnels zu sein: Zehn Punkte konnte die SG in den letzten fünf Partien erspielen und sich damit endlich aus dem Tabellenkeller absetzen. Das sollte an diesem Wochenende allerdings nichts nützen, denn den FC Bechtelsberg zog es zurück auf die Erfolgsspur. 1:5 siegte das Team um Trainer Roland Mohr im Auswärtsspiel gegen die SG. Romrod beginnt gut mit Zug nach vorne und hatte bisschen mehr Spielanteil, jedoch fehlte der gezielte Abschluss. Durch viele Fehlpässe über drei bis vier Meter kam der Gegner zu guten Chancen und Toren. Nachdem Rückstand zeigten sich die Gastgeber zwar bemüht, doch die Bechtelsberger zeigten sich besser im Abschluss. waren wir bemüht. Bechtelsberg aber besser im Abschluss und nutzen ihre Kontersituationen gut aus.

30. Minute: 0:1 durch Sascha Vogt
37. Minute: 0:2 durch Sascha Vogt
60. Minute: 0:3 durch Jan Gleditzsch
62. Minute: 1:3 durch Hikmet Han Akinci
82. Minute: 1:4 durch Waldemar Gabert
88. Minute: 1:5 durch Eugen Witenbek

FSG Alsfeld/Eifa – SG Schwalmtal II 15:0

Was soll man sagen: Wenn es läuft, dann läufts – oder jedenfalls so ähnlich. Die FSG Alsfeld/Eifa ist in der B-Liga kaum noch zu stoppen. Fünf Siege in Folge stehen auf der Bilanz der Mannschaft, die nicht umsonst als heißer Anwärter um den Aufstieg gehandelt wird – und das zeigte das Team auch an diesem Wochenende wieder eindrucksvoll. Gegen die Reserve aus Schwalmtal sollte die Elf rund um Spielertrainer Mirko Bambey nicht weniger als 15 Tore schießen. Ein deutlich überlegenes Spiel gegen die Schwalmtaler Reserve, was sich in einem Spiel auf ein Tor auf dem Platz zeigte – und in Torjubel, der fast im Minutentakt erklang. Fünf Tore gingen dabei allein auf Spielertrainer Mirko Bambey, vier auf Christoph Ruppel und drei auf Alexander Wagner.


14. Minute: 1:0 durch Raphael Grein
19. Minute: 2:0 durch Mirko Bambey
22. Minute: 3:0 durch Christoph Ruppel
24. Minute: 4:0 durch Moritz Bach
25. Minute: 5:0 durch Christoph Ruppel
26. Minute: 6:0 durch Mirko Bambey
35. Minute: 7:0 durch Mirko Bambey
37. Minute: 8:0 durch Alexander Wagner
43. Minute: 9:0 durch Christoph Ruppel
49. Minute: 10:0 durch Alexander Wagner
56. Minute: 11:0 durch Mirko Bambey
57. MInute: 12:0 durch Christoph Ruppel
75. Minute: 13:0 durch Claudio Pinheiro da Cruz
82. Minute: 14:0 durch Alexander Wagner
85. Minute: 15:0 durch Mirko Bambey

FC Weickartshain – SG Grebenau/Schwarz 5:1

Eine Pflichtaufgabe gab es für den FC Weickartshain an diesem Wochenende. Zwar musste sich das Team um Spielertrainer Max Bleifuß gegen den SV Beltershain geschlagen geben, doch zeigte sich die Mannschaft bislang äußerst torhungrig. 38 Tore in sechs Siegen und vier Niederlagen standen vor dem Anpfiff auf der Bilanz des FC – ein weiterer Sieg und fünf weitere Tore kamen an diesem Wochenende in einem dominanten Duell gegen die SG Grebenau/Schwarz dazu. Die Torbilanz der Gäste hingegen sprach schon vorab Bände und die Defensive hatte gegen den FC alle Hände voll zu tun. 5:1 endete die Partie zwischen den Teams mit einem weiteren FC-Sieg.

SpVgg. Mücke II – SV Bobenhausen 2:2

Besonders in der letzten Zeit dürfte die Mücker Reserve für ihre Torspektakel bekannt sein – gegen den direkten Tabellennachbarn aus Bobenhausen blieb ein solches in einem recht ausgeglichenem Spiel allerdings aus. Dennoch: vier Tore gab es trotzdem zu bestaunen, zwei für jedes Team. Nach 90 Spielminuten trennten sich die beiden Teams mit einem 2:2 Remis. Dabei konnten zwar die Gäste zunächst vorlegen, doch die Mücker zogen mit zwei Toren nach. Am Ende gab es vier Tore – allesamt in der ersten Spielhälfte, die in den weiteren 45 Minuten nur noch zu verteidigen galt.

0:1 durch Moritz Schott
15. Minute: 0:2 durch Kevin Selenski
26. Minute: 1:2 durch Daniel Samtleben
28. Minute: 2:2 durch Waldemar Schneider


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.