Wirtschaft5

Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule überbrachte Glückwünsche der StadtAb sofort Zeit für Schönes in Alsfeld

ALSFELD (ol). In der Alsfelder Obergasse gibt es einen Leerstand weniger: Im ehemaligen Benetton gibt es jetzt Zeit für Schönes – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Marijke Winnubst hat dort am vergangenen Samstag ihren Laden „Zeit für Schönes“ eröffnet.

Zur feierlichen Einweihung des neuen Geschäftes „Zeit für Schönes“ für Floristik, Home and Living, Deko und Accessoires, lud Marijke Winnubst laut Pressemitteilung der Stadt in den über 130 Quadratmeter großen Laden in die Obergasse herzlich ein.

Bürgermeister Paule gratulierte der neuen Alsfelder Geschäftsinhaberin zur Eröffnung. Besonders erfreut zeigte sich Paule, dass die Obergasse um eine Einkaufsmöglichkeit reicher ist.

 


5 Gedanken zu “Ab sofort Zeit für Schönes in Alsfeld

  1. Lieber oder liebe Schnick schnack Schabernack sie sollten in den Magistrat der Stadt Alsfeld wechseln und es einfach besser machen

    1

    0
  2. Na gut, ein Leerstand weniger. Konfetti! Aber wie lange wird’s dauern? Ich habe das in Marburg über lange Jahre miterlebt. Klamottenläden, Klamottenläden, Klamotten-läden. So viel können die Motten gar nicht fressen wie die Klamottenläden an Nachschub verkaufen wollen. Und dann natürlich „Schönes“, mit dem man das traute Heim verziert. Schon ab zehn Artikeln aus der Schönerlebenabteilung sieht jede Wohnung aus wie ein Garagen-Flohmarkt. Das Schöne zieht zudem viele Seeleute mit „H“ an, aber wenig Kaufleute, die nicht nur „stöbern“, sondern auch den überteuerten versilberten Blecheimer voll mit Kakteensand in fünf verschiedenen Pastelltönen frohgemut (und an der Kasse bar bezahlt) nach Hause tragen.
    Diese ganzen Innenstadt-Aufhübschungs- und Leerstands-Beseitigungs-Programme sind nicht nachhaltig. Das ist wie der Rat an Ertrinkende, weiter zu trinken, bis man wieder festen Boden unter den Füßen hat.

    19

    5
    1. Und was wäre nachhaltig? Bitte klären Sie uns auf und lassen uns Teilhaben.

      2

      0
  3. Tolle Geschäftsidee: „Zeit für Schönes“. Was kann man da denn jetzt kaufen? Zeit? Oder was Schönes? Zum feierlichen Anlass hätte Herr Paule sich aber auch mal was Schönes anziehen können: Küchentuch-Karohemd zum dunklen Blazer mit hellblauen Ärmelschonern? Shiver, shudder, tremble… / das passt wie Bier zum Bembel!

    37

    24

Comments are closed.