Gesellschaft0

“Bauernhof als Klassenzimmer” beim Trekkingebetrieb Vogelsberglamas förderfähigEin Bauernhof, der zum Klassenzimmer wird

LINGELBACH (ol). „Bauernhof als Klassenzimmer“ heißt die Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Bauernverbands und es soll ermöglichen, dass Kindergärten, Schulklassen und andere offizielle Kindergruppen, Vereine und auch Senioren landwirtschaftliche Betriebe als außerschulische Lernorte entdecken – und genau das ist beim Vogelsberger Lama-, Alpaka- und Eseltrekkingbetrieb “Vogelsberglamas” jetzt möglich.

In der Pressemitteilung heißt es, der Vogelsberger Lama-, Alpaka- und Eseltrekkingbetrieb “Vogelsberglamas” in Lingelbach hat nun bei der Bewertungskommission ein eigenes Konzept für dieses Projekt eingereicht. Hierbei ging es um die Darstellung der landwirtschaftlichen Arbeit, die ökologischen und nachhaltigen Aspekte sowie auch Regionalität und Saisonalität mit praktischem Bezug auf den eigenen Betrieb.

Nach sorgfältiger Prüfung wurde der Antrag als förderfähig anerkannt. Der Betrieb von Silke Philipp-Odermatt kann nun für jährlich 40 hessische Gruppen den Förderantrag für die Bezuschussung von rund 100 Euro je Gruppe stellen.

Eine Sensibilisierung in Sachen Nachhaltigkeit

“Wir sind stolz und glücklich, dass unser Konzept angenommen wurde. So können die Gruppen das Event auf jeden Fall finanziell gut tragen”, sagte Philipp-Odermatt. Bei dem insgesamt zweieinhalb Stunden dauernden “Schulunterricht” erleben die Gäste Tiere und die Arbeit mit ihnen hautnah. Kleine und große Helferhände dürfen selbst mit anpacken und auch praktische Sachen wie beispielsweise die einfache Herstellung von Butter mit Milch aus dem regionalen Laden sorgen für Aha-Effekte.

Foto: Vogelsberglamas

“Es folgt eine Sensibilisierung auf das Kaufverhalten, die Notwendigkeit der Nachhaltigkeit, auf das Achten kurzer Transportwege und so den Klimaschutz”, erklärte Silke Philipp-Odermatt, die den Betrieb seit 15 Jahren mit ihrem Mann Reiner Odermatt führt. Mittlerweile seien die Vogelberglamas übrigens auch Referenzhof des Neuweltkamelidenvereins in Deutschland mit Sitz in Berchtesgaden.

“Wurden zuerst nur Schulklassen und Kindergartengruppen bei ‚Bauernhof als Klassenzimmer‘ als förderfähig anerkannt, hat sich das jetzt gewandelt”, so die Chefin. “Mittlerweile können wir für alle hessischen Gruppen – auch Seniorengruppen, Erziehungshilfe oder Jugendarbeit den Förderantrag stellen. Für dieses Jahr haben noch einige Gruppen die Möglichkeit, den Antrag durch mich stellen zu lassen. Es freut mich ganz besonders, dass dieses besondere Programm so gut angenommen wird.”