Fußball0

Kreisoberliga: SV Hattendorf holt 1:1 Remis - SG Schwalmtal, SGAES und FSG Homberg/Ober-Ofleiden unterliegenMagere Punktausbeute für Vogelsberger KOL-Teams

VOGELSBERG (ls). Eine Magere Punktausbeute gab es an diesem schwarzen Spieltag für die Vogelsberger Teams in der Kreisoberliga. Dort konnte lediglich der SV Hattendorf mit seinem 1:1 Remis gegen den TSV Klein-Linden einen Punkt holen. Die anderen drei Teams hingegen gingen an diesem Spieltag leer aus.

FSG Homberg/Ober-Ofleiden – Kurdischer FC Gießen 1:4

Das war wieder nichts: nach der 2:1 Auswärtsniederlage zum Saisonauftakt, gab es auch an diesem zweiten Spieltag nichts Zählbares auf dem Konto der FSG Homberg/Ober-Ofleiden. Mit 1:4 verlor das Team auch das zweite Saisonspiel, dieses Mal gegen den Kurdischen FC Gießen.

TSG Leihgestern – SG Schwalmtal 3:0

Glücklich war der Saisonstart für die Aufsteiger der SG Schwalmtal nicht. 1:5 unterlag das Team im ersten Spiel auf dem eigenen Platz der SG Treis/Allendorf und auch gegen die TSG Leihgestern im zweiten Saisonspiel sollte es nicht besser laufen. 3:0 unterlag die SG auch hier und konnte keine Wiedergutmachung für die Auftaktniederlage leisten. Die ersten beiden Tore gingen auf das Konto von Christoph Dietrich, der in der 16. Minute und in der 27. Minute seine Chance nutzte und zum 2:0 vorlegte. Zwar konnten die Schwalmtaler die restliche Spielzeit gut gegen die TSG anhalten, doch kurz vor dem Schlusspfiff nutzte Niklas Port nochmal eine Chance und traf zum 3:0 Endstand.

SG Treis/Allendorf – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod 2:1

Ging man am letzten Wochenende noch als Derby-Sieger hervor, zeigte sich an diesem Wochenende ein anderes Bild: im zweiten Spiel der Saison verlor die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod gegen die SG Treis/Allendorf, die bereits in der letzten Woche gegen die Vogelsberger aus Schwalmtal punkten konnte.

Während die erste Halbzeit torlos blieb, konnten die Hausherren auf dem eigenen Platz in der 49. Minute die eigenen Fans zum Jubeln bringen. Gabriel Almeida da Silva war es, der zur 1:0 Führung traf. Mit einem Strafstoßtor legte Stasis Buividavicus in der 75. Minute mit dem 2:0 nach. Erst in der allerletzten Minute konnten die Schlossberger mit Johannes Herrmann zum 2:1 anschließen, doch da war es bereits zu spät und der Abpfiff folgte. Nach dem Auftaktsieg folgte für die Schlossberger also eine Niederlage.


SV Hattendorf – TSV Klein-Linden 1:1

Mit einem Tor und geteilten Punkten blieb der SV Hattendorf unterdessen das einzige Vogelsberger KOL-Team, das an diesem Sonntag im 1:1 Remis gegen den TSV Klein-Linden etwas Zählbares auf das eigene Konto sichern konnte. Zunächst allerdings waren es die Gäste die mit Eric Jan Schneider in der 24. Spielminute in Führung gehen konnten. Zehn Minuten später legten aber auch die Hattendörfer auf dem eigenen Platz nach: Christian Andreev war der Ausgleichs-Torschütze zum 1:1 in der 34. Minute.

Zwar gab es auch hier ein spannendes Spiel und weitere Chancen zu sehen, doch keine sollte glücken. So reichte es nach der Derby-Niederlage gegen die SGAES auch am zweiten Spieltag nicht für den ersten Saisonsieg für den SV, etwas Zählbares gab es aber trotzdem.


Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd