Politik1

Bürgerdialog am 4. August im "Vogelsberger Hof" in CrainfeldBeim Frühschoppen ins Gespräch kommen

GREBENHAIN (ol). Die im Vogelsberg direktgewählten Abgeordneten, im Bundestag Michael Brand, im Landtag Michael Ruhl sowie der Erste Kreisbeigeordnete des Vogelsberges Dr. Jens Mischak setzen ihren Bürgerdialog fort und laden am Sonntag, dem 4. August um 11 Uhr in den „Vogelsberger Hof“ in Grebenhain-Crainfeld ein. Im Rahmen eines Frühschoppens möchten die drei mit Bürgern aus Grebenhain, Freiensteinau und allen Interessierten ins Gespräch kommen.

„Das ist ein neues Angebot und der echte Vorteil ist, an einem Tag an die Entscheider auf allen drei Ebenen in Bund, Land und Kreis direkt zu adressieren. Wir wollen gemeinsam Themen vor Ort aufnehmen und dann gemeinsame Initiativen starten, um die Themen des ländlichen Raums weiter nach vorne zu bringen“, sagen Brand, Ruhl und Mischak in der gemeinsamen Einladung. „Uns geht es auch darum den direkten Dialog zu erhöhen.“

Ob Breitband und Infrastruktur, Kinderbetreuung, Gesundheit und Pflege, Sicherheit, Heimat, Ehrenamt oder besondere Herausforderungen im ländlichen Raum – über alle Themen, die Ihnen am Herzen liegen, möchte man laut Einladung ins Gespräch kommen. „Wir würden uns sehr über Ihr Interesse freuen und freuen uns auf den gemeinsamen Vormittag.“

Ein Gedanke zu “Beim Frühschoppen ins Gespräch kommen

  1. Bei so viel geballter Entscheidungskompetenz fühlt sich der Bürger doch gleich zu verschärft direktem Adressieren an die im Vogelsberg direkt Gewählten aufgerufen.
    Aber was kann das wohl direkt bewirken, hinsichtlich der Herausforderungen Breitband, Infrastruktur, Kinderbetreuung, Gesundheit und Pflege, Sicherheit, Heimat oder Ehrenamt im ländlichen Raum? Heute direkt adressiert, morgen auf die lange Bank geschoben, übermorgen im Papierkorb. Direkt zum Totlachen. Sage doch jeder der hier auf- und angetretenen direkt gewählten Direkt-Entscheider einmal ganz direkt, was er im letzten Jahr in Bund, Land und Kreis direkt entschieden hat. Na? Na? Kommt da jetzt was?
    „Ins Gespräch kommen“ ist wohl jetzt das neue Entscheiden. Und bewirkt, ums mal ganz direkt auszudrücken, so ganz direkt eigentlich nichts.

Comments are closed.