Blaulicht0

Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung gegen einen 29-jährigen AlgerierErst bestohlen und dann mit Pfefferspray attackiert

ALSFELD (ol). Erst wurde sein Rucksack gestohlen und dann wurde er mit Pfefferspray attackiert: Ein 42-Jähriger aus Alsfeld wurde von Mittwoch auf Donnerstag gegen Mitternacht von einem 29-Jährigen aus Romrod mit Pfefferspray ins Gesicht besprüht und dadurch verletzt.

Wie die Polizei in einer Polizeimeldung schreibt, ist zuvor ein Besucher einer Alsfelder Gaststätte vorausgegangen, wo der 42-Jährige an Automaten spielte. Gegen 23 Uhr stellte er fest, dass sein mitgeführter Rucksack entwendet worden war. Da er einen ebenfalls anwesenden Gaststättenbesucher in Verdacht hatte, machte er sich sofort auf die Suche nach ihm.

Kurze Zeit später traf er den tatverdächtigen 29-Jährigen auf der Straße an. Auf den offensichtlichen Diebstahl angesprochen, setzte der Tatverdächtige unmittelbar das Pfefferspray gegen den Geschädigten ein. Eine Polizeistreife nahm die Fahndung auf und konnte bereits kurze Zeit danach den 29-jährigen Algerier mit Duldungs-Status, im Innenstadtbereich vorläufig festnehmen. Den zuvor entwendeten Rucksack hatte er noch dabei.

Die Polizeibeamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und gefährlicher Körperverletzung ein. Der 29-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder entlassen.