0

Probleme oftmals gerade in der FerienzeitDiakonisches Werk erinnert an Angebot der Eheberatung

VOGELSBERG (ol). Der Sommer ist nicht immer Grund zur Freude, manchmal wird die Urlaubszeit auch zur Krisenzeit für Familien, Ehen und Partnerschaften. Das Diakonische Werk Vogelsberg erinnert aus diesem Grund an ihr Angebot der Ehe- und Partnerschaftsberatung.

Die Berater im Diakonischen Werk Vogelsberg gehen davon aus, dass viele Menschen bereits mit unterschiedlichen – und nicht mitgeteilten – Vorstellungen und Erwartungen in den Urlaub starten. Und oft würden Menschen auch so in die Ehe starten, nämlich mit ganz verschiedenen Vorstellungen und Wünschen.

Zum einen bestehe der weitverbreitete Irrglaube, Liebe würde bedeuten, dass man dem anderen immer genau das geben könnte wann und was er oder sie gerade braucht. „Dass dies ein unmögliches Unterfangen ist, liegt eigentlich auf der Hand“, sagt Berater Klaus Renschler, „zum Problem werden nämlich dann die damit einhergehenden Enttäuschungen und wie mit diesen dann umgegangen wird“. Klassisch dafür sei die Urlaubszeit oder auch Weihnachten, heißt es in einer Pressemitteilung. In dieser Zeit werde selten über gegenseitige Wünsche, Sehnsüchte und Vorstellungen gesprochen. Doch die könnten sehr verschieden sein und weit auseinanderklaffen.

Typische Krisen in einer Beziehung entstehen beispielsweise auch, schildert Beraterin Heike Ludwig, „wenn ein Paar zusammenzieht, dann müssen beide ihre je eigenen Vorstellungen von Sauberkeit und Ordnung aufgeben und diese neu – gemeinsam – erarbeiten. Auch ein Baby könne Beziehungen auf die Probe stellen.

Die Ehe-und Partnerschaftsberatung im Diakonischen Werk Vogelsberg ist kostenfrei und streng vertraulich. Die Beratungsstelle in Alsfeld, Altenburger Str. 33 ist telefonisch unter 06631 72031 und in Lauterbach, Schlitzer Str. 2 unter 06641 646690 erreichbar.