Kultur0

Einsendeschluss des 16. Jugend-Literaturpreises der OVAG ist der 15. JuliJetzt noch schnell die Stifte gespitzt

VOGELSBERG (ol). Endspurt beim diesjährigen 16. Jugend-Literaturpreis der Ovag: am 15. Juli ist der Einsendeschluss. Wie immer sind Jugendliche im Alter zwischen 14 und 23 Jahren dazu aufgerufen, ihre Kurzgeschichten einzusenden. Teilnahmberechtigt sind Jugendliche, die in der Wetterau, dem Landkreis Gießen oder dem Landkreis Vogelsberg wohnen oder dort eine Schule besuchen.

In der Pressemitteilung des Energieversorgers heißt es, die Auswahl der Themen ist frei. Vom Krimi und Abenteuer über Reportage, Liebesleid und Liebesglück, Fantasy und Science Fiction bis zu Gedichten und sozialkritischen Texten sei alles erlaubt. Bei der Länge der Texte sollen acht DIN-A4-Seiten nicht überschritten werden.

Die zehnköpfige Jury achte bei ihrer Bewertung besonders auf die Originalität im Schreiben und beim Inhalt, auf Stil- und Schreibsicherheit sowie auf Dramaturgie und Aufbau der Geschichte.

Abermals gebe es für die zwanzig Gewinner attraktive Preise. Zum einen Geldzuwendungen zwischen 250 und 1.000 Euro, vor allem aber die Teilnahme an einem viertägigen Literatur-Workshop im November in Bad Kissingen, wo renommierte Schriftsteller und Autoren mit den Preisträgern deren Texte lektorieren. Daraus entstehe schließlich das Buch “Gemeinsame Werke”.

Die Preisverleihung finde am 12. September in Friedberg statt. Die Laudatio übernehme in diesem Jahr der bekannte Literatur-Kritiker Denis Scheck. Einsendungen bis 15. Juli an die OVAG, Andreas Matlé, Hanauer Straße 9 – 13 in 61169 Friedberg oder per E-Mail an matle@ovag.de.