Verkehr0

Erneuerung der Fahrbahndecke - drei BauabschnitteLandstraße zwischen Kirtorf und Ehringshausen voll gesperrt

KIRTORF/EHRINGSHAUSEN (ol). Starke Substanzschäden kennzeichnen derzeit die Landstraße zwischen Ehringshausen und Kirtorf. Darüber hinaus entspricht der Streckenabschnittt nicht mehr den heutigen verkehrlichen Anforderungen. Eine Sanierung ist daher hinlänglich geboten. Die Sanierungsarbeiten starten ab Mittwoch, 3. Juli.

In der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil heißt es, die umfangreichen Straßenbauarbeiten können nur unter einer Vollsperrung abgewickelt werden. Damit die Einschränkungen für die Autofahrer so weit wie möglich minimiert werden, erfolge die Umsetzung in drei Bauabschnitten.

Zunächst starten die Arbeiten am kommenden Mittwoch, den 3. Juli, im 1. Bauabschnitt zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße nach Erbenhausen. Die Umleitung werde ab Kirtorf auf der B 62 nach Lehrbach, von dort auf der Landstraße nach Appenrod und dann über Maulbach eingerichtet. Die Umleitung der Gegenrichtung erfolge analog. Für den 2. und 3. Bauabschnitt zwischen der Kreisstraße Richtung Erbenhausen und Kirtorf könne die Umleitung ab Erbenhausen über die K 58 verkürzt werden.

Grafik: Hessen Mobil

Das Land Hessen investiere in die Sanierung dieses Landesstraßenabschnitts rund 1,4 Millionen Euro und leiste damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der Infrastruktur im nördlichen Vogelsbergkreis.

Sofern die Arbeiten wie beabsichtigt umgesetzt werden können, stehe den Verkehrsteilnehmern ab Mitte Oktober 2019 ein Streckenabschnitt zur Verfügung, der dann den aktuellen Verkehrserfordernissen entspreche und sowohl einen höheren Fahrkomfort als auch eine Erhöhung der Verkehrssicherheit aufweise.