Gesellschaft0

Alsfelder Marktspielgruppe mit verschiedenen Aufführungen und laufendem Gassentheater am Kräuter- und MärchentagMärchenfiguren, die durch Alsfelds Gassen ziehen

ALSFELD (ol). Wenn man in Alsfeld etwas über Märchen hört, dann darf die Alsfelder Marktspielgruppe unter der Leitung von Johanna Mildner nicht fehlen. Wenig verwunderlich also, dass die Marktspielgruppe auch am Sonntag zum Kräuter- und Märchentag durch die Altstadtgassen von Alsfeld zieht – und dabei haben sie allerhand mitgebracht.

Einmal im Jahr glänzen sie mit ihrem schauspielerischem Können – und mit witzigen, oft modern interpretierten Stücken. Man könnte also fast sagen: geht es um Theater, dann ist die Marktspielgruppe rund um Johanna Mildner wohl das Aushängeschild. Unter Beweis stellen sie das einmal jährlich zum Wintermärchen, aber auch am Kräuter- und Märchentag führen sie passend zum Thema Märchen immer wieder verschiedene Aufführungen auf. So auch in diesem Jahr.

Da wartet auf die Besucher drei märchenhafte Vorstellungen, wie Johanna Mildner vorab erzählt. „Wir bringen dieses Jahr wieder den Froschkönig mit, der am Brunnen rund um das Märchenhaus aufgeführt wird. Am Kirchplatz wird es passend zum historischen Markt das Rumpelstilzchen geben und im Klostergarten wird Schneewittchen zu sehen sein“, erklärt sie. Drei Märchen an drei verschiedenen Standorten in der Altstadt also. Das hat einen Grund.

Märchenaufführungen wird es auch in diesem Jahr geben. Foto: archiv/ls

Mit den Märchen an verschiedenen Stellen der Stadt wolle man das Motto – also Kräuter, Märchen und in diesem Jahr auch das historische Mittelalter – durch die ganze Stadt verbinden. Doch das ist noch lange nicht alles. „In diesem Jahr wollen wir richtig Theater machen und deshalb gibt es zusätzlich zu den Aufführungen auch noch Gassentheater, das durch die ganze Altstadt zieht. Es wird also viel improvisiert werden und auch außerhalb der Aufführungen Theater auf den Gassen stattfinden, bei dem vielleicht auch der ein oder andere Besucher mal mitspielen wird“, sagt Mildner.


Hexe, Hänsel und Gretel, der Froschkönig, Prinzessinnen, Könige, Schneewittchen, Rotkäppchen und viele weitere Märchenfiguren ziehen am Sonntag also durch die Stadt. Aber auch historische Alsfelder Figuren wie der Totegräber, die Hebamme oder Kräuterfrauen werden den Besuchern in der Stadt begegnen. „Wir wollen richtig Theater machen – im wahrsten Sinne des Wortes“, erklärt Mildner. Und ganz nebenbei werden auch Märchenhaftes und Historisches miteinander verbunden.

Viel los im vergangenen Jahr rund um das Märchenhaus. Foto: archiv/ls

Dabei würden sich kleinere Spielereien entwicklen und die Märchen als Teil des Mottos durch die ganze Stadt getragen. Erstmalig sogar findet alles unter Regie der Marktspielgruppe statt. „Darüber haben wir uns sehr gefreut. Wir sind hier und wir freuen und immer, wenn wir viel spielen können“, sagt die Leiterin. Man kann sich also auf einen wahrlich märchenhaften Sonntag in der Alsfelder Altstadt freuen.

Die Aufführungstermine im Überblick

Mittelalterbühne am Kirchplatz:

13.30 Uhr und 16.30 Uhr: Märchen-Aufführung „Rumpelstilzchen“


Klostergarten:

12.30 Uhr und 14.30 Uhr: Märchenaufführung Schneewittchen

Märchenhaus: 

11.30 Uhr und 15.30 Uhr: Aufführung des Märchens „Der Froschkönig“