Vereine0

Einladung zum GartenspaziergangEin Einblick in private Garten(t)räume

VOGELSBERG (ol). Der Obst- und Gartenbauverein 1895 Alsfeld lädt herzlich zur 3. „Offenen Gartentür“ im Vogelsberg am Samstag, 15. Juni und Sonntag, 16. Juni 2019 ein.



Die offene Gartentür unter dem Motto: „Private Garten(t)räume“ bietet laut Pressemitteilung des Vereins Gelegenheit Anregungen und neue Ideen für den eigenen Garten zu gewinnen und sich dabei mit den Gartenbesitzern auszutauschen und auch die ein- oder andere Anregung mit nach Hause zu nehmen.

In einigen Gärten gebe es auch Kaffee und Kuchen, einen Pflanzen-oder Deko-Flohmarkt und auch herzhaftes für das leibliche Wohl. Die Gartenbesuche sind kostenlos und die jeweiligen Gartenbesitzer freuen sich auf Ihren Besuch. Das Betreten der Gärten und Grundstücke sei auf eigene Gefahr. Weitere Infos gebe es auch auf der Homepage.

Folgende Gärten sind dabei:

Samstag und Sonntag

• Garten von Ursula Frank und Hansdieter Schäfer, 36304 Alsfeld-Fischbach, Hofackerweg 5. Geöffnet am Samstag, 15. Juni, von 13 bis 18 Uhr und Sonntag, 16. Juni, von 12 bis 18 Uhr

Geflochtenes trifft auf Grün, Sandsteine ergänzen sich mit Holzmaterialien, Wasserstrudel speisen Schmetterlinge und Vögel – ein nicht alltäglicher Garten mit Naturmaterialien wartet auf Besucher. Für Kaffee und Kuchen sei gesorgt. Ein kleiner Pflanzenflohmarkt werde angeboten.

• Garten von Otto Müller, 3315 Homberg/Ohm-Nieder-Ofleiden, Schulstraße 8 Geöffnet: Samstag, 15. Juni, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 16. Juni, von 10 bis 18 Uhr

Großer Rosen-, Clematis- und Staudengarten hinter einem alten Bauernhaus. Am Sonntag stelle eine Keramikkünstlerin ihre Werke aus und biete sie zum Verkauf. An beiden Tagen gebe es auch einen Verkauf von Stauden.

• Garten von Annerose und Bernd Schröder, 63679 Schottten-Eichelsachsen, Rainröder Str. 11. Geöffnet: Samstag, 15. Juni, von 11 Uhr bis Dunkelheit und Sonntag, 16. Juni, von 11 Uhr bis Dunkelheit

Ein 2.500 Quadratmeter großer ländlicher Liebhabergarten um einen ehemaligen Bauernhof mit Staudenbeete, die im Rhythmus der Jahreszeiten erblühen, sowie Pelargonien und ein Kräuterlabyrinth mit alten, fast vergessenen Kräutern und Duftkräutern.

Sonntag, 16. Juni jeweils von 12 bis 18 Uhr

• Garten von Birgitt und Heinz Satzkowski, 36304 Alsfeld, Beethovenstr. 18
Kleiner naturnaher Stadtgarten mit Rosen, Clematis und Storchschnabel. Gemütliche Sitzecken, Steinmauer und eine Teichanlage.

• Garten von Rita und Peter Balada 36304 Alsfeld-Schwabenrod, Am Kleeberg 10.
Ländlicher Rosen- und Staudengarten mit 1.200 Quadratmetern aufgeteilt in Gartenräume. Eine große Trauerweide, gemütliche Sitzplätze, ein Bachlauf sowie eine Rosenlaube laden ein. Ländliche Deko-Elemente ergänzen den Garten. Ein Pflanzen- und Deko-Flohmarkt werde angeboten.

• Garten von Thilo und Petra Krüger 36304 Alsfeld-Heidelbach, Am Breiten Weg 4.
Ziergarten mit Rosen und Stauden, Mini-Teich und verschiedenen Sitz- und Ruheplätzen, kleiner Nutzgarten mit Kräuterspirale. Vorgarten in Hangage.

• Garten von Jörg Diebel und Petra Neumann 36304 Alsfeld-Hattendorf, Berfhof 4
Der 3.000 Quadratmeter große naturnahe Garten auf einem herrlich gelegenen Grundstück wird geprägt durch Natursteinmauern und Ruine, kombiniert mit Stauden und historischen Rosen. Rostiges, Filziges, Florales und Leckeres werde angeboten.

• Garten von Janine und Thomas Becker, 36304 Alsfeld-Eifa, Bürgermeister-Wagner-Str. 38
In einem großen, neu angelegten Garten in Südhanglage würden Gartenfreude und Familienleben mit Kleinkindern vereint. Zahlreiche Stauden und Rosen, bepflanzte Hänge aus Natursteinmauern, eine Teichanlage sowie zahlreiche Dekoelemente laden bei Kaffee und Kuchen zum Bestaunen und Verweilen ein.

• Garten von Wilhelm Klieboldt 36646 Grebenau, Alsfelder Warte 30
Parkähnlich angelegter Garten mit Pavillon und Gewächshaus. Eine Brücke führt über einen großen Teich. Blumen und Bäume sowie einige Sandsteinmauern ergänzen die Gartenanlage. Kaffee und Kuchen werde angeboten.