Gesellschaft0

Aerobic-Damen der DRK-Ortsvereinigung Altenburg feiern zwanzigjährigen Geburtstag ihrer Aerobic-GruppeSport, Engagement, Geselligkeit

ALTENBURG (ol). Dass auf der Altenburg ein reges Vereinsleben herrscht, ist bekannt. Es zeichnet sich aus durch hohes Engagement, Kontinuität und viel Freude am gemeinsamen Tun. All das gilt in besonderem Maße für die Damen der Aerobic-Gruppe der DRK-Ortsvereinigung Altenburg – und die feierten jetzt 20-jährigen Geburtstag.

Als neues Angebot der damals bereits bestehenden Gymnastikgruppe wurde der Bereich Aerobic im Jahr 1999 auf Initiative von Birgit Heß gegründet, später von Ulrike Greb weitergeführt, von der vor sechs Jahren Beate Gonder und Kerstin Geißler-Merle die Gruppe gemeinsam übernahmen. Nun feierten viele aktive Damen im Beisein des Vorsitzenden Dieter Weiß und seines Vorgängers Ulrich Grosse sowie des Zweiten Vorsitzenden Heinz Heilbronn Geburtstag.

Dabei ließen sie nicht nur zwei Jahrzehnte gutgelaunten sportlichen Treibens Revue passieren, sondern blickten auch auf ein hohes Maß an Geselligkeit und weit über den Sport hinausgehendes Engagement in Altenburg zurück. „Wir hatten Höhen und Tiefen“, fasste Beate Gonder zusammen, was sich in den letzten Jahren wieder als Höhe erwiesen hat – nicht zuletzt, weil die beiden Trainerinnen ständig am Ball bleiben und mit den Teilnehmerinnen die neueste Aerobic-Trends teilen.

Unter dem Vorsitzenden Ulrich Grosse konnten Gonder und Geißler-Merle den Trainer-Schein für Aerobic machen und der Gruppe zu neuem Auftrieb und neuen Mitgliedern verhelfen. „Bei zwei Terminen in der Woche ist es gut, dass wir zu zweit die Kurse leiten, so können wir zum einen ganz unterschiedliche Sachen anbieten, und uns zum anderen auch gut vertreten“, führte Geißler-Merle aus. Und das klappt so gut, dass lediglich im Sommer drei Wochen kursfrei sind – ansonsten trainieren die Altenburger Damen und ihre Sportkolleginnen aus Alsfeld und den umliegenden Orten im Alter von Mitte dreißig bis Ende fünfzig das ganze Jahr hindurch.

Blumen vom Vorsitzenden: Kerstin Geißler-Merle (links) und Beate Gonder freuten sich über das Lob von Dieter Weiß. Fotos: Traudi Schlitt


Und einige von ihnen tun das tatsächlich bereits seit zwanzig Jahren: Ulrike Geisel, Claudia Götting und Ilona Schwalm konnten an diesem Abend für ihr zwanzigjähriges Engagement geehrt werden, das sich weit über den Sport hinaus erstreckt: Viele Jahre lang nämlich hat eine Abordnung der Gruppe unter dem Namen „Marinas“ als Tanzgruppe den Altenburger Fasching gerockt. Auch von dem Altenburger Dorffest, wo sie regelmäßig ein Kuchenbuffet stellen, sind die regen Damen nicht wegzudenken. Und am Abend vom geselligen Teil des Festes natürlich auch nicht, denn – und da sind sich alle einig: Der Sport ist schön und tut gut, das Angebot der beiden Trainerinnen findet auf hohem Niveau statt und hält alle fit, aber das gemütliche Beisammensein ist eben auch wichtig.

So finden Weihnachtsfeiern und Sommerabschlussfeiern statt, darüber hinaus gibt es fast von Anfang an eine kleine Fahrt, die sich inzwischen auf zwei Übernachtungen ausgeweitet hat und auf der sicher mehr als einmal der gruppeneigene Trinkspruch ertönt, den die anwesenden Herren mit Bewunderung hörten. Das gute, freundschaftliche Miteinander ist offenkundig; neue Mitglieder werden gerne aufgenommen. „Wir freuen uns immer über Zuwachs und bieten natürlich auch Schnupperstunden an“, wirbt Beate Gonder für sportliche Betätigung in Altenburg. Und die gibt es sogar fast kostenlos: Eine Mitgliedschaft im DRK reicht aus.

Strahlende Gesichter zum Jubiläum: die Trainerinnen Kerstin Geißler-Merle (links) und Beate Gonder.

Für die Führungsriege der DRK-Ortsvereinigung sprach Dieter Weiß. „Der Ortsverband ist stolz auf diese Truppe“, unterstrich der Vorsitzende, „ihr seid maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein mit Leben gefüllt ist und wächst.“ Ganz besonders die Trainerinnen bedachte Weiß mit großem Lob und wünschte allen Beteiligten weiterhin viel Kraft und Ausdauer. Dass es daran nicht mangelt, zeigte sich noch am selben Abend: Die Damen der Aerobic-Gruppe sind auch ausdauernde Feierinnen und das taten sie anlässlich des Geburtstages ihre Gruppe ausgiebig.

Das Aerobic-Angebot der DRK-Ortsvereinigung Altenburg findet im Altenburger DGH montags abends von 20 bis 21 Uhr mit Ausdauersport und Step-Aerobic statt. Donnerstags stehen von 19.30 bis 20.30 Uhr Workouts und Muskelaufbautraining auf dem Programm. Interessenten und Interessentinnen können einfach zum Schnuppern dazukommen oder sich zuvor anmelden bei Beate Gonder (06631/72447) Kerstin Geißler-Merle (06631/918863).