Fußball0

Kreisliga B: Überraschungssieg für Elbenrod - Alsfeld/Eifa unterliegt im SpitzenspielSG Appenrod/Maulbach setzt Siegesserie fort

VOGELSBERG (ls). Spitzenspiel, Reserve-Derby und Pflichtaufgaben gab es in der B-Liga an diesem Sonntag. Dabei konnte Appenrod/Maulbach ihre Erfolgsserie fortsetzen und ist damit seit mittlerweile zwölf Spielen ungeschlagen und auch Rüddingshausen/Londorf siegte erneut. Alsfeld/Eifa unterlag im Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Laubach und einen überraschenden Sieg gab es für das Tabellenschlusslicht aus Elbenrod zum Ende der Saison.

SV Hattendorf II – SG Appenrod/Maulbach 0:2

Mit 20 Punkten Vorsprung in der Tabelle, drei Siegen in Folge und einem leistungsgerechten zweiten Platz konnte die SG Appenrod/Maulbach an diesem Spieltag entspannt in die Partie gehen. Seit immerhin elf Spielen ist die SG ungeschlagen und damit ein heißen Anwärter auf den Aufstieg in der A-Liga.

Doch aus die Gäste der Hattendörfer Reserve zeigten eine solide Bilanz: Tabellenplatz 6, 39 Punkte und 59 geschossene Tore gab es bei der Mannschaft bislang. Dennoch: die letzten vier Spiele musste sich die SV-Reserve trotzdem geschlagen geben – und die fünfte Niederlage in Folge gab es an diesem Sonntag. 0:2 gewann die SG Appenrod/Maulbach solide im Auswärtsspiel und erhöhte auf zwölf ungeschlagene Spiele in Folge. Bis zu den Toren, mussten sich die Zuschauer allerdings bis zur zweiten Spielhälfte gedulden, denn die Heim-Reserve verlangten den Appenrödern alles ab.

Besser ins Spiel startete jedoch der Tabellenzweite. Tizian Kratz konnte im ersten Durchgang zwei gute Möglichkeiten nicht in den gewünschten Torerfolg ummünzen.
Nach und nach wurde das Spiel ruppiger. Dennoch behielt der Unparteiische die Oberhand und leitete das Spiel sehr gut. Hattendorf fand keine Möglichkeiten das Appenröder Abwehr-Bollwerk zu durchbrechen. Deshalb ging es folgerichtig mit einem 0:0 zum Pausentee.

Direkt nach der Halbzeit waren die Gäste wacher und kurz nach Wiederanpfiff war es Tizian Kratz der eiskalt zum 0:1 verwandelte. Der Führungstreffer beflügelte die Gäste, denn kurz darauf kurbelte Marvin Schlosser das Ergebnis zum 0:2 in die Höhe. Hattendorf versuchte noch ein letztes Aufbäumen, kam aber nicht mehr zum Anschlusstreffer. Letztendlich also ein verdienter Sieg für den Tabellenzweiten aus Appenrod, die damit seit zwölf Spielen ungeschlagen sind.


SpVgg. Leusel II – SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod II 0:2

Ein Reserve-Derby gab es unterdessen zwischen den Reserven aus Leusel und Altenburg – und dabei gingen die Altenburger mit einem soliden 5. rang und immerhin 48 Punkten in der Tabelle als Favorit auf den Platz. Die Leuseler hingegen konnten sich mit sieben von maximal 15 Punkten aus den letzten fünf Spielen knapp aus dem Tabellenkeller retten, doch die Chancen gegen die zweite Garde vom Schlossberg fielen trotzdem gering aus, wenn auch die erste Spielhälfte deutlich besser für die Hausherren lief

Dennoch konnten die ihre Chancen nicht verwirklichen und vergaben in der ersten Hälfte sogar einen Elfmeter, den Marvin Rosengart verschoss. Danach zeigten sich die Gäste vom Schlossberg spielbestimmend und trafen noch in der ersten Spielhälfte kurz vor dem Pausenpfiff zum 0:1 und auch in der zweiten Hälfte sollten sich die Schlossberger deutlich gefährlicher zeigen und legten mit dem 0:2 Siegtor nach, das außerdem den Endstand in dieser Partie bedeute.

FSG Laubach – FSG Alsfeld/Eifa 3:0

Elf Tore, acht Punkte und nur einen Platz in der Tabelle trennten die beiden Mannschaften vor diesem Spieltag voneinander: zum Spitzenspiel trafen an diesem Sonntag die FSG Laubach und die FSG Alsfeld/Eifa aufeinander. Während die Gastgeber mit vier Siegen in Folge und zwölf Punkten mit deutlichem Rückenwind in die Partie gehen konnte, waren für die Gäste aus Alsfeld/Eifa zwei Punkte weniger in den letzten fünf Spielen drin. Man konnte sich also auf einen spannende Partie freuen, die einen eindeutigen Sieger zeigte: die FSG Laubach, die mit 3:0 auf dem eigenen Rasen gewann.

SV Glückauf Elbenrod – SpVgg. Mücke II 3:2

Sonderlich schwer hatte es die Mücke Reserve an diesem Spieltag nicht getroffen: elf Punkte Vorsprung hatte das Team vor den Elbenrödern aus dem Tabellenkeller. Als deutlicher Favorit gingen die Gäste damit auf den Platz – konnten dort allerdings trotz einer starken Offensivleistung nicht überzeugen. Bereits in der 18. Minute nämlich gingen die Hausherren mit dem Treffer von Dorin Pop mit 1:0 in Führung und konnten diese Führung mit dem zweiten Treffer von Pop sogar noch vor der Halbzeitpause ausbauen.

Erst in der zweiten Spielhälfte schafften es die Gäste einen ihrer Angriffe zu verwirklichen und schlossen kurzzeitig auf 2:1 nach dem Tor von Waldemar Schneider in der 52. Minute an, doch auch die Heimelf nutzte eine weitere Chance ihre Führung auszubauen. In der 59. Minute war es Eugen Wietenbeck, der zum 3:1 traf, ehe der SV aufgrund von Geld-Rot nur noch mit zehn Mann auf dem Platz stand. Das wiederum konnte die Mücker Reserve nutzen und traf in der Nachspielzeit durch Kevin Lutz zum 3:2 Anschluss. Nutzen sollte das allerdings nichts: nach fünf Niederlagen in Folge, landeten endlich drei wichtige Punkte auf dem Konto des SVs.


2019-04-28_KLB Elbenrod-2
2019-04-28_KLB Elbenrod-8
2019-04-28_KLB Elbenrod-9
2019-04-28_KLB Elbenrod-11
2019-04-28_KLB Elbenrod-5
2019-04-28_KLB Elbenrod-4
2019-04-28_KLB Elbenrod-10
2019-04-28_KLB Elbenrod-3
2019-04-28_KLB Elbenrod-1
2019-04-28_KLB Elbenrod-7
2019-04-28_KLB Elbenrod-6

SG Rüddingshausen/Londorf – FSG Homberg/Ober-Ofleiden II 5:1

Vor einer Pflichtaufgabe stand der Ligaprimus der SG Rüddingshausen/Londorf an diesem Spieltag. Zu Gast hatte sie die Homberger Reserve, die zwar eine solide Bilanz vorzeigen konnte, aber dennoch mit dem 10. Rang und 39 Punkten weniger als die klar schwächere Mannschaft auf dem Platz stand. Das zeigte sich dann letztendlich auch auf dem Platz: 5:1 gewann die Heimelf aus Rüddingshausen/Londorf und ging damit als klarer Sieger aus der Partie hervor.


Ergebnisse und Tabelle Kreisliga B Alsfeld