Foto: archiv/Kierblewski / PR.Agentur MARLIK

Freizeit0

Neues Projekt „Bäderkultur“ steht in den Startlöchern: Fotoausstellungen, Lesen, Tanzbeats, Konzert und vieles mehr für die Sommermonate geplantDas Erlenbad auf seinem Weg zum Erlebnisbad

ALSFELD (ol). Als fleißiger Besucher des Alsfelder Erlenbades dürfte man es mittlerweile mitbekommen haben: Seit gut eineinhalb Jahren tut sich einiges im Schwimmbad an den Erlen. Es wird renoviert, saniert, geplant, veranstaltet und vor allen Dingen wird einiges erlebbar gemacht im Erlenbad. Weg von einem einfachen Schwimmbecken, hin zu einem Erlebnisbad. Nach jahrelangem Stillstand wird seit rund eineinhalb Jahren einiges angeboten – und das soll auch in diesem Jahr nicht enden. Ab den Sommermonaten widmet man sich vielen neuen Events und Angeboten. So viel sei jetzt schon verraten: es wird unterhaltsam-kulturell.


Ein Geheimnis ist es nicht: das Alsfelder Erlenbad hatte es in den letzten Jahren nicht unbedingt leicht. Die Besucherzahlen sanken, notwenige Sanierungen stauten sich an, und nur wenig wurde angeboten. Kurzum: das Erlenbad schien ein bisschen in den Dornröschenschlaf gefallen. Doch seit gut eineinhalb Jahren ist damit Schluss. Es wird immer wieder renoviert, verschiedenste Ideen werden gesammelt und umgesetzt und immer wieder wird neues Inventar angeschafft, um das Bad, die Sauna und auch das Freibad auf den neusten Stand zu bringen. Allem voran: die einfallsreichen Events rund um den Badespaß.

Von Bademanteldienstag, über Grusel- und Märchen-Salzgrotte für Kinder, Arschbombencontests am Springturm oder aber Beach-Volleyball-Turniere bei sonnigen Temperaturen – mit den verschiedensten Veranstaltungen wird das Erlenbad also seit gut eineinhalb Jahres aus dem Dornröschenschlaf geweckt und entwickelt sich immer weiter in Richtung Erlebnisbad. Und die Veränderungen zeigen Erfolg: die Eintrittszahlen – egal ob in Sauna, Hallenbad oder aber Freibad – sind im vergangenen Jahr im Vergleich zu den Jahren davon deutlich gestiegen.

Besucherzahlen sind im vergangenen Jahr wieder angestiegen

„In den Jahren 2016/2017 hatten wir im Freibad über die Saison hinweg rund 27.000 Besucher, während es 2018 45.000 waren. Das ist eine Steigerung von rund 60 Prozent“, zeigte sich Bäder-Geschäftsführer Ralf Kaufmann erfreut. Und auch im Hallenbad habe es eine Steigerung von rund 40 Prozent gegeben. Mitunter dürfte das an den vielen Aktionen und Events gelegen haben.

Viel Spaß gab es schon im vergangenen Jahr beim Arschbombencontest. In diesem Jahr soll das wiederholt werden. Foto: archiv/Anja Kierblewski

Schulklassen-Exkursionen, Mitternachtssauna und Special-Events in der Sauna,  erweitere Öffnungszeiten und Grusel- und Märchen-Stunden in der Salzgrotte, Warmwassertage, Nikolauspartys und neues Baby-Spielzeug im Hallenbad, neue Aquakurse und Party, Turniere, Spielfeste und Hundeschwimmen im Freibad und verschiedene kulinarische Events im Seecafé, der Bikinibar, eine Osterparty und ein kleiner Weihnachtsmarkt im Erlenquartier, waren da nur ein paar Aktionen und Events, die sich das Team des Erlenbads einfallen lassen hat. Vielseitig und abwechslungsreich soll es damit auch 2019 weiter gehen.

Kulinarische, sportliche und spaßige Events geplant

„Es ist immer wieder eine Herausforderung, für die Gäste attraktiv zu sein und sie ins Erlenbad zu locken“, erklärte Anja Kierblewski, die für das Marketing und viele kreative Events zuständig ist. Und genau aus diesem Grund hat man sich für die verschiedenen Bereiche des Erlebnisbades wieder allerhand einfallen lassen.

Im Erlenquartier soll es auch in diesem Jahr verschiedenste Events wie eine Osterparty, After-Work-Partys, kulinarische Themenabende, Brunch und Silvesterparty geben. Außerdem sind auch Grillabende oder Burger- und Pastawochen im Gespräch. Während es dabei ziemlich kulinarisch zugehen wird, wird es im Bewegungsbecken im Hallenbad sportlich: das Kursangebot beim Aqua-Sport, auch mit Blick auf Kinderkurse, soll ausgebaut werden und auch der Gesundheitstag, der im vergangenen Jahr erstmalig stattfand, soll sich wiederholen.

Mit verschiedenen Aktionen im Freibad, Hallenbad, der Salzgrotte, der Sauna und dem Erlen.Quartier lockt das Erlenbad auch in diesem Jahr. Foto: archiv/Kierblewski / PR.Agentur MARLIK

Das Hallenbad selbst soll sich mehr in Richtung Spaßbad entwickeln, wo Wasserfälle, Kletterwand und Springen regelmäßig stattfinden kann. Auch sollen Familienumkleidekabinen entstehen und verschiedene Kurse wie Wassergewöhnung und Babyschwimmen angeboten werden. Aber auch Kinder-Discos, eine lange Badenacht, die Nikolausparty oder Bastelnachmittage sollen angeboten werden.

So richtig viel geplant ist für die Saune des Erlenbades, in der Sommeraktionen, Mitternachtssauna und Bademantel-Dienstag unter verschiedenen Mottos, oder verschiedene Special-Events stattfinden sollen. Dabei werden an unregelmäßigen Terminen Early-Bird-Sauna, eine 24-Stunden-Sauna, eine Bieronale, ein Event mit Schokolade, ein Grill-Event und vieles mehr stattfinden.

Neues Projekt „BäderKultur“ läuft zum Sommer an

Auch für die kommende Freibad-Saison steht einiges auf dem Plan: Freiwilligentage, Eröffnungsparty, ein Konzert mit der Ostrock-Band „Bandsalat“, Meerjungfrauenschwimmen, Ferienspiele, Wasserbombenschlachten, Barbeque und Beachvolleyball-Turnier und vieles mehr. Auch ein Holi-Fest ist geplant und das Erfolgreiche Hundeschwimmen aus dem vergangenen Jahr soll ebenfalls wiederholt werden.

Für die Sommermonate war das allerdings noch nicht alles: das Erlenbad stellt sich einem neuen Projekt – der „BäderKultur“, bei der neue Zielgruppen erschlossen werden sollen und auch Kunst- und Musikliebhabern und Gourmetfreunden den Weg in das Alsfelder Erlenbad finden sollen. So wird es verschiedene Kunst- und Fotoausstellungen, Tanzparty, Konzerte, eine Lesung, Workshops und ein Benefizkonzert mit dem Musikverein Leusel geben. Aber auch andere Veranstaltungen wie Kinonächte, Yoga oder Hutkonzerte sind geplant – allerdings noch ohne festen Termin.

Das Programm für dieses Jahr zeigt in seiner Vielfalt vor allem eines: das Erlenbad entwickelt sich weiter in Richtung Erlebnisbad, in dem man nicht nur seine Bahnen ziehen kann, sondern in dem man feiern, Spaß haben und etwas erleben kann. Man kann sich auf so einiges freuen.

Die ersten Termine im Überblick:

18. Mai: Freibaderöffnung und Konzert „Ostrock im Erlenbad“ mit der Band „Bandsalat“

13. Juli bis 23. August: „Breathtaker“ – Kunstausstellung der Künstlerin Britta Jakobi im Hallenbad

3. August: Workshop „Breathtaker“ im Bewegungsbecken/Freibad

10. August: Workshop „Breathtaker“ Hallenbad

31. August: Lesung mit Traudi Schlitt & JamSession im Hallenbad

Benefiz-Frühschoppen mit dem Musikverein Leusel

Tanzbeats mit DJ Taner