Alle Fotos: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Panorama0

Neue Broschüre in der Frühlingsküche in Grünberg vorstelltBunt, frisch und gesund startet der Land-Frühling im Vogelsbergkreis

VOGELSBERG (ol). Der Land-Frühling im Vogelsberg ist frisch, bunt, gesund und mit allen Sinnen zu genießen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn bei der Vorstellung des Veranstaltungsprogramms wurde gekocht und gebacken. Natürlich mit regionalen Produkten. Und die Kartoffelwaffeln mit frischem Dip, Teigblättchen mit Bärlauch oder Bruschetta mit Aubergine, Schafskäse und Brennnessel, die machten so richtig Appetit auf den Frühling in der Region.


„Die Sehnsucht nach Land spiegelt sich in vielen Bereichen wider“, sagte der Erste Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Region Vogelsberg Touristik, während er den Teig für seine „Kartoffelwaffeln für Eilige“ rührte. Menschen aus der Stadt sehnten sich nach dem Land und „dort wollen wir punkten“.

Landurlaub und Landgenuss – für den Vogelsberg lasse sich das alles wunderbar verknüpfen, betonte auch Roger Merk, der Geschäftsführer der Region Vogelsberg Touristik, der sich über ein „deutliches Plus an Übernachtungen in den vergangenen fünf Jahren“ freuen konnte. „Landlust – Landliebe. Das ist das Thema. Und wo kann man das alles besser erleben als im Vogelsberg?“, ergänzte Petra Schwing-Döring, zuständig für das Marketing der Vogelsberg Touristik, während des Kochens in Anjess Märchencafé in Grünberg.

Los geht´s: Hausherrin Melanie Hausmann (rechts) verteilt das richtige Arbeitsgerät und schon können sich Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, Petra Schwing-Döring und Roger Merk (von rechts) daran machen, leckere Gerichte zu zaubern. Alle Fotos: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Warum Grünberg? „In der Touristik denken wir naturräumlich, also über die Kreisgrenzen hinaus“, schilderte Mischak den Hintergrund. „Es geht um die Destination Vulkanregion.“ Und da zähle Grünberg mit zu.

Am Kochen im liebevoll gestalteten Märchencafé unter Leitung von Hausherrin Melanie Hausmann nahmen daher auch Grünbergs Bürgermeister Frank Ide und Johanna Lang vom Grünberger Tourismusbüro teil, während Schwing-Döring die Vorzüge des Land-Frühlings noch einmal unterstrich: „Wir müssen uns als Gesamtschmuckkästchen präsentiert“, sagte sie. Und in der neuen Broschüre Land-Frühling sei so einiges aufgelistet.

Sehr hübsch angerichtet: die Kartoffelwaffeln, die Dr. Jens Mischak gebacken hat.

In der Tat: Eine ganze Reihe von Kultur- und Genussereignissen finden in diesem Frühjahr im Vogelsberg statt. Neben dem obligatorischen Veranstaltungskalender enthalte die Broschüre natürlich noch viele weitere Informationen. Die Region – „grün wie Irland, lecker wie Frankreich, ursprünglich wie Finnland“ – werde beschrieben, es gebe Hinweise auf  abwechslungsreiche Naturschauplätze, auf dörfliche Idylle auf malerische Fachwerkstädtchen, Museen, stattliche Burgen, auf Feste und auf Freizeitangebote.

Die Broschüre Land-Frühling gebe es übrigens an den Touristik-Infos im Vogelsberg und sie könne zudem bei der Region Vogelsberg Touristik in Schotten unter marketing@vogelsberg-touristik.de bestellt werden.