Foto: JZ

Panorama1

Besonderer Aktion unter dem Titel "Ein denkwürdiger Tag" am 19. April um 20 UhrJehovas Zeugen laden zu weltweitem Gedenkgottesdienst ein

ALSFELD (ol). Der Freitag, der 19. April – oder auch: Karfreitag, der Freitag vor Ostern – ist für die Zeugen Jehovas ein besonderer Tag. In diesem Jahr lädt die Gemeinde in Alsfeld zu einer besonderen Aktion und gleich zwei Gottesdiensten. Einen am 19. April und einen am 14. April.


In der Veranstaltungsankündigung der Zeugen Jehovas heißt es, Freitag, der 19. April 2019, ist ein besonderes Datum. An diesem Tag führte Jesus vor fast 2.000 Jahren das berühmte Abendmahl ein und wurde nur einige Stunden später gekreuzigt. „Jehovas Zeugen sind davon überzeugt, dass dies ein denkwürdiger Tag ist und jeden Menschen persönlich betrifft“, heißt es weiter. Darum starten sie Mitte März eine besondere Aktion und laden zu zwei besonderen Gottesdiensten ein.

Der erste am Sonntag, den 14. April um 10 Uhr (15 Uhr in Russisch) steht unter dem Thema „Ergreife das wirkliche Leben“ und soll erklären, inwiefern Jesus auch heute das Leben eines jeden verändern kann. Den Höhepunkt bilde jedoch der weltweite Gedenkgottesdienst zu Jesu Tod. Er finde am Freitag, den 19. Aprilin Alsfeld, Grünberger Straße 91b um 20 Uhr in Deutsch und im Dorfgemeinschaftshaus Angenrod um 20 Uhr in Russisch statt. Letztes Jahr sollen über 20 Millionen Menschen diese denkwürdige Feier besucht haben.

Man müsse kein Zeuge Jehovas sein, um die Gottesdienste zu besuchen. Der Eintritt sei frei. Es finden keine Geldsammlungen statt.

Ein Gedanke zu “Jehovas Zeugen laden zu weltweitem Gedenkgottesdienst ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.