Graphik: Hessen Mobil

Auto0

B 276 - Erneuerung der Fahrbahn zwischen dem Abzweig L 3139 nach Götzen und dem Abzweig K 222 zum Krankenhaus SchottenStraßensanierung auf der B 276 erfordert Vollsperrung

SCHOTTEN (ol). Autofahrer aufgepasst: Ab kommenden Montag, den 18. März sollen aller Voraussicht nach die Arbeiten zur Fahrbahndeckenerneuerung auf der B 276 zwischen dem Abzweig L 3139 nach Schotten/Götzen und dem Abzweig K 222 zum Krankenhaus Schotten starten.


Die Straße weist laut Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil zahlreiche Schäden auf. Um weiteren Schäden entgegen zu wirken, werde die Bundesstraße auf einer Gesamtlänge von rund 1,4 Kilometern erneuert.

Für die Straßenarbeiten ist laut der Verkehrsbehörde Hessen Mobil eine Vollsperrung unumgänglich. Die Umleitung hierzu erfolge ab Laubach auf der L 3167 über Freienseen, Altenhain und weiter auf der L 3139 über Götzen sowie in umgekehrter Fahrtrichtung.

Während der Arbeiten im Kreuzungsbereich zur L 3139 nach Götzen müsse die Umleitungsstrecke temporär über die „Poppenstruth“ und Rudingshain erweitert werden.
Auch hier erfolge die Umleitung der entgegengesetzten Fahrtrichtung entsprechend.

Sofern die Arbeiten wie geplant verlaufen, sei vorgesehen die Maßnahme bis Ende April 2019 fertigzustellen. Hessen Mobil habe für die Arbeiten auf der B 276 bewusst auch den Zeitraum der hessischen Osterferien gewählt, um die Einschränkungen für den Linienverkehr und damit auch für die Schülerbeförderung so gering wie möglich zu halten. Darüber hinaus sei während dieser Zeit erfahrungsgemäß mit einem niedrigeren Verkehrsaufkommen zu rechnen.