Symbolbild: archiv.

Blaulicht21

Querstehendes Lkw, ungesicherte Unfallstellen und RückstauAbsolutes Verkehrschaos auf der A5

ALSFELD (ol). Achtung Autofahrer: Auf der A5 in Richtung in Richtung Kassel herrscht aufgrund der Wetterlage und Schneeglätte schon seit den frühen Morgenstunden ein absolutes Verkehrschaos. Die Fahrbahn ist durch querstehende Lkw teils auf beiden Streifen voll blockiert.


Der nächtliche Schnee hat für ein Verkehrschaos auf der A5 in Richtung Kassel gesorgt: Auf der Fahrbahn sollen mehrere Lkw quer stehen, einer soll sogar in einen Graben gerutscht sein. Kurz nach der Raststätte Berfa staut es sich in Richtung Kassel bis zum Hattenbacher Dreieck zurück. Auch die Abfahrt auf die A7 ist betroffen.

Auf gleicher Strecke staut es sich ebenfalls aufgrund von Schneeglätte und eines Unfalls in die entgegengesetzte Richtung nach Frankfurt.

 

21 Gedanken zu “Absolutes Verkehrschaos auf der A5

  1. Die einen grossen Hals haben über Lkw
    sollen mal selbst fahren. Vor allem die Idiotischen Pkw Fahrer,die meinen von der 3 Spur die Ausfahrt zu nehmen.LKW-Fahrer Streikt mal 3Tage dann geht nichts mehr. AA Kein Benzin,kein Obst.Das müsste mal passieren,um nicht die Saublöde Sprüche zu lesen.

    6

    9
    1. Luchsvater, was poste selbe Scheiße zweimal? Vater von Luchs-Zwillinge, eh?
      Merken: Mit großen Hals gehört immer u-n-t-e-r LKW. Was Problem, wenn Strecke von 3 Spur zu Ausfahrt ist kürzer als Bremsweg von LKW? Positiv: Lenkschreitüberzeiter wacht auf und passt auf wie Luchs, später. Ist egal, ob LKW 3 Tage Streik oder 3 Tage Stau, wird ja sogar wie selbe geschrieben: erste St… und zweite auch St… Wem bringe LKW denn AA? Bei uns hole AA mit LKW, wenn Klo zu viele AA. Und wenn LKW kein Benzin, auch kein Obst. Deutscher Wortsprich: Saublöde Blindehund findet auch mal eine Korn!

      10

      6
  2. Die einen grossen Hals haben über Lkw
    sollen mal selbst fahren. Vor allem die Idiotischen Pkw Fahrer,die meinen von der 3 Spur die Ausfahrt zu nehmen.LKW-Fahrer Streikt mal 3Tage dann geht nichts mehr. AA Kein Benzin,kein Obst.Das müsste mal passieren,um nicht die Saublöde Sprüche zu lesen.

    6

    7
    1. „LKW-Fahrer Streikt mal 3 Tage dann geht nichts mehr…“
      Und dann? Es heißt WirtschaftsKREISLAUF, da muss sich was bewegen. Und dazu braucht es gute Straßen, verkehrstüchtige Fahrzeuge, anständige Arbeitsbedingungen und fairen Wettbewerb. Das alles haben die CDU/CSU damals dem Aufbau Ost (super Straßen, aber nix zu transportieren) und Rot-Grün der Globalisierung (Aufweichung aller sozialen Standards, Kaputtsparen der Infrastruktur) geopfert. Jetzt quälen sich halt osteuropäische Schrott-LKWs, gelenkt von scheintoten Scheinselbständigen von einem gefährlichen Engpass zum nächsten.

      9

      1
  3. Es sollte Gesetz werden das jeder der den PKW fuehrerschein macht mal eine Stunde im LKW mitfaehrt um den Arbeitsplatz kennenzulernen und sich einen Überblick vom Verkehr Zu machen n

    26

    7
  4. @ Mathias

    Ich muss Regina vollkommen zustimmen. Es ist eine Frechheit wie über die Lkw Fahrer berichtet und hergezogen wird. Die Aussage von Regina hat meiner Meinung nach auch nichts mit Stimmungsmache und Arroganz zu tun. Stimmungsmache nenne ich Aussagen wie die deine, die Unfälle von Lkws nur auf eine fehlende Kompetenz der Fahrer deuten lässt, was an sich schon eine bodenlose Frechheit ist. Überdenke deine Aussagen lieber nochmal bevor du sie für viele Menschen sichtbar im Internet veröffentlichst, sowas lernt man in der Schule.

    19

    13
  5. Regina,ist ja ganz schöne Stimmungsmache,warum so gemein und arrogant.Für solche Unfälle kann kein Außenstehender was,diese Herren LKW Fahrer sollten vorausschauend fahren,das lernt man in der Fahrschule.

    12

    31
    1. Bist ja ein ganz schlauer. Bestimmt einer der gerne mal mit 220 auf der linken Spur unterwegs ist und andere dazu nötigt Platz zu machen.. Dich will ich mal sehen wie du reagierst wenn du mit 40 Tonnen auf ne vereiste oder verschneite Stelle kommst. Aber außer großer Klappe bestimmt nichts dahinter wie bei jedem der so Kommentare schreibt

      18

      6
  6. Ist schon einer von euch so eine Kiste gefahren? Die Leute die noch nie ein LKW gefahren sind,sollten lieber den Mund halten. Von nichts eine Ahnung aber davon sehr viel. Wir alle brauchen die Dinge die auf den Lkws sind um zu Arbeiten und Essen. Die meisten sind nicht mal fähig ein Auto zu Lenken.,machen aber den Mund auf. Gebraucht mal euer Kopf.

    33

    7
  7. Seid mal froh, dass ihr diese Männer habt – die jeden Tag mit ihren Lkws auf den Straßen unterwegs sind. Das Essen, welches ihr esst? – wer liefert euch das? Der Esstisch an dem ihr sitzt? – wer transportiert diesen? Selbst das Auto in dem ihr sitzt wird von Lkws gebracht. ALSO ZEIGT EIN BISSCHEN MEHR RESPEKT!!! Undankbares Volk. An alle Lkw Fahrer da draußen, habt eine sichere Fahrt und kommt heil wieder nach Hause.

    60

    9
    1. Die meisten sind aber Polen/Bulgaren/Rumänen/Tschechen etc. weiss nicht ob sie was für mich /uns machen, laut einer DOkU sollen bei den Ost Europäischen LKW s auch illegale Software/Hardware vorhanden sein die dem Steuergerät simmulieren das AdBLU (Dieselzusatz um giftiges NOX zu neutralisieren) vorhanden sei, obwohl es nicht so ist bzw. aus Kostenspar gründen auf kosten der Luftqualität gewissenlos durchgezogen wird.

      http://www.spiegel.de/auto/aktuell/abgasskandal-manipulierte-lkw-aus-osteuropa-sorgen-fuer-massive-schaeden-a-1130332.html

      6

      16
  8. Ein sehr dummer Kommentar. Wer keine Fakten hat,muss sich eben auf Vorurteile stützen. Solche Vorurteile sind Gift für Recht und ein soziales Miteinander. Klugscheißer halt.

    30

    14
  9. Weil viele LKW Fahrer meinen, sie kämen auf der mittleren oder sogar links besser voran, und dann sind alle Fahrspuren zu. 🤭🙈 „Kutscher halt“

    31

    52
    1. In der kaputt gesparten Schlaglochrepublik Deutschland mit ihren in aller Regel wirkungslosen Gesetzen und von den Industriebossen verarschten Politikern funktionieren eben auch die Autobahnen nur noch „im Rahmen der Gegebenheiten“. Aber viele Wege führen zur Maut. Und das Autobahnnetz ist auch nicht an nur einem Tag vergammelt. Deshalb kommt zu uns alle, die ihr übermüdet und überladen seid. Genügend Maut gibt’s nur da, wo’s sich staut. Und es staut sich nur da, wo man baut. Die Lösung: Fahrverbot für alle Diesel-LKW. Und ein „Gutes-Fernstraßen-Gesetz“, das jedem Brummi einen Platz garantiert. Und natürlich saftige Standgebühren an allen Autobahnraststätten. Wo der Raum knapp wird, steigen eben die Mieten. Das verlangt der Markt. Siehe München und andere Metropolen. Apropos Polen. Auch Völker ohne preußischen Ordnungssinn überleben die Jahrtausende. Das komplette Chaos ist machbar, Herr Nachbar! Und jedem Chaos wohnt seine eigene Ordnung inne. Wie auch umgekehrt. Undankbare Völker dieser Welt! Schaut auf diesen Pallawatsch.

      12

      6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.