Foto: Landkreis Gießen

Kultur0

Kreisarchiv und Stadtarchiv bewahren einmalige PostkartensammlungGießen vor mehr als 100 Jahren

LANDKREIS GIEßEN (ol). Wie sahen Straßenzüge und Ortsbilder im Landkreis Gießen vor 100 Jahren aus? Alte Postkarten verraten es: Der Landkreis Gießen hat insgesamt 1806 historische Ansichtskarten mit Bezug zu Orten im Kreisgebiet erworben. Sie stammen aus der Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts (1890/95) bis etwa 1920/30.


In der Pressemitteilung des Landkreis Gießen heißt es, zusätzlich hat das Stadtarchiv Gießen rund 1100 Ansichtskarten erworben, die sich ausschließlich auf die Stadt Gießen beziehen. Viele sind koloriert, reich verziert und übermitteln zeitgenössische Grußbotschaften.

Fotos: Landkreis Gießen

Die Karten stammen aus einer einmaligen und ganz besonderen Sammlung aus dem Besitz von Heinz Wirth aus Linden-Leihgestern. Er hat sie über Jahrzehnte zusammengetragen. Als er sich vor drei Jahren aus persönlichen Gründen dazu entschlossen hat, sich von der Sammlung zu trennen, wandte er sich an die Archive von Landkreis und Stadt Gießen: Sein Wunsch war, die Postenkarten in der Region und für die Region zu erhalten.

Karten werden digitalisiert und öffentlich zugänglich gemacht

„Diese Kartensammlung ist ein echter Schatz“, sagt Landrätin Anita Schneider. „Wir werden sie der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig – sie reichen von Ausstellungen bis zu Kalendern.“ Der Erwerb der Karten durch den Landkreis und die Stadt Gießen war möglich mit Unterstützung der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Stiftung der Sparkasse Gießen sowie der OVAG.

Die Sammlung ist für die Archive vor allem deshalb so wertvoll, weil sie Bildbelege aus einer Zeit beinhaltet, aus der wenig Fotomaterial vorliegt. Sie stellen eine wichtige Bildüberlieferung mit großer Bedeutung für die regionale Geschichte dar.

Die Archive des Landkreises Gießen und der Stadt Gießen haben die historisch wertvolle Sammlung erworben, um sie der Region zu erhalten und vor einer Zerstückelung zu bewahren. Die Ansichtskarten werden in den Archiven digitalisiert, erfasst und dauerhaft verwahrt