Foto: Tierheim Alsfeld

Panorama1

Die OL-Tiere an diesem Wochenende: Die Katzen Gertrude und GunniZwei vom Schicksal getroffene Katzen suchen ihr Glück

ALSFELD (ol). Anspruchsvoll sind die beiden OL-Tiere an diesem Wochenende nicht, aber dennoch sind sie vom Schicksal getroffen und suchen auf diesem Weg in Zusammenarbeit mit dem Alsfelder Tierheim ihre verlorene Freiheit zurück. Wer kann den beiden einen Platz bieten?


In der Beschreibung der Tiere schreibt das Alsfelder Tierheimt, dass Gertrude und Gunni, wie der Rest der Gruppe, aus ihrem Zuhause weg mussten, weil neue Nachbarn die Katzen bedrohten. Sie lebten frei auf einem Hof und konnten selbstbestimmt ihr Katzenleben leben. Auch aus diesem Grund seien sie scheu was den Menschen angeht.

Da der Zustand im Tierheim für die beiden sehr stressig sei, suche man dringend einen Hof oder ein abgelegenes Haus mit Scheune, wo die beiden Katzen einziehen können und auf „Futterstelle“ sind. Sie sollen keine großen Ansprüche haben, einzig ihre Freiheit und eine geregelte „Futterstellle“ seien wünschenswert. Wer den beiden schönen Katzen einen Platz bieten könne, dürfe sich gerne im Tierheim in Alsfeld melden.

Der schwarz-weiße Gunni. Foto: Tierheim Alsfeld

Ein Gedanke zu “Zwei vom Schicksal getroffene Katzen suchen ihr Glück

Comments are closed.