Gießen. Symbolbild/tsz

Wirtschaft0

Die Wirtschaftspaten zu Gast beim Gründerstammtisch am 9. JanuarDer Sprung in die Selbstständigkeit

GIEßEN (ol). Gründer schätzen regelmäßigen Austausch und Vernetzungsmöglichkeiten – sowohl untereinander als auch mit Beratern und erfahrenen Unternehmern. Einen geeigneten Rahmen bietet der „Gründerstammtisch Gießen“ mit wechselnden Gästen jeweils am zweiten Mittwoch eines Monats ab 19 Uhr. Das nächste Treffen zum Kennenlernen und Netzwerken und findet am Mittwoch, 9. Januar, statt.


Treffpunkt ist dieses Mal laut Pressemitteilung des Landkreis Gießen nicht wie üblich das „Who killed the pig“, sondern gleich „ums Eck“ die Beta Box (Eingang: Gottfried-Arnold-Str. 3 A, Alter Schlachthof, 35398 Gießen). Zu Gast werden dann Vertreter der Wirtschaftspaten sein. Der Verein besteht aus ehemaligen Unternehmern und Führungskräften aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsbranchen. Ziel ist die Unterstützung von Existenzgründern und Jungunternehmern, aber auch die Unterstützung im Bereich der Unternehmensnachfolge.

Vielfältige Einsatzbereiche

Die Einsatzbereiche der Wirtschaftspaten sind vielfältig. Sie beraten und begleiten Existenzgründer auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit und unterstützen unter anderem bei der Erstellung des Businessplanes. Sie begleiten Gründer auf Wunsch auch zu Bankgesprächen. Die Wirtschaftspaten unterstützen bei der Existenzsicherung – Probleme werden mit einer Ist-Analyse identifiziert und ein Maßnahmenplan zur Ergebnisverbesserung beziehungsweise zur Beseitigung von Schwachstellen erstellt.

Ein weiterer, wesentlicher Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Schulungen, Seminare und Workshops, deren Themen gerade für Existenzgründer und Jungunternehmer von besonderer Bedeutung sind. Die Wirtschaftspaten arbeiten ehrenamtlich. Sie verfolgen keine eigenen Interessen, da das aktive Berufsleben bereits abgeschlossen ist. Dadurch können die Leistungen auch kostenfrei oder im Rahmen einer preisgünstigen Aufwandspauschale angeboten werden.

Außerdem verfügt der Verein über Mitglieder mit breiten Kenntnissen und Erfahrungen: 40 Wirtschaftspaten aus den unterschiedlichsten Themenfeldern setzten sich für die Belange der Existenzgründer ein. So ist es auch im Einzelfall möglich, den am besten geeigneten Paten zur Unterstützung auszuwählen. Ob nun ein Pate mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen oder ein Experte aus dem Marketing- und Vertriebsbereich benötigt wird, die Wirtschaftspaten können einen geeigneten Ratgeber zur Seite stellen.

Sie bieten eine schnelle und unbürokratische Hilfe. Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe und das mit einem hohen Praxisbezug, da jeder Wirtschaftspate jahrzehntelange Berufserfahrung mitbringt und diese auch vermitteln kann.
Der Gründerstammtisch ist eine Initiative des Technologie- und Innovationszentrums Gießen, des Entrepreneurship-Cluster Mittelhessen (ECM), der IHK Gießen-Friedberg sowie den Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Gießen. Nähere Informationen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.