Das Alsfelder Weihnachtsmarkt lockt auch in diesem Jahr wieder mit einem bunten Programm. Foto: ts

Schöne Weihnacht0

Weihnachtsmarkt eröffnet am 7. Dezember offiziell seine PfortenAlsfelder Weihnachtsmarkt kann kommen

ALSFELD (ol). Die Alsfelder Innenstadt nimmt so langsam weihnachtliche Formen an. Die Eisbahn auf dem Marktplatz steht schon länger und auch der Weihnachtsbaum ragt in voll-geschmückter Pracht über den Platz. Die Stände sind mittlerweile aufgebaut und auch der Märchenwald steht. Kein Wunder, heute beginnt der Alsfelder Weihnachtsmarkt.

Stimmungsvoll geschmückte Marktstände, Tannengrün soweit das Auge reicht, der Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, Lichterschein und Weihnachtslieder vor festlicher Kulisse – was wäre die Adventszeit in Alsfeld ohne den traditionellen Weihnachtsmarkt? Den gibt es vom 7. Dezember bis zum 16. Dezember auf dem Marktplatz zu bestaunen.

Am 7. Dezember ist es endlich wieder soweit und der Alsfelder Weihnachtsmarkt mit neuer Kulisse, buntem Programm und vielen Weihnachtsmarkt-Highlights öffnet seine Tore. Dort kann man die Wochen der Vorfreude, die frühe Dunkelheit und die Lichterketten in der Stadt genießen, sich an den weihnachtlichen Dekorationen der Geschäfte erfreuen und an all dem, was Alsfeld in dieser Vorweihnachtszeit zu bieten hat.


Im letzten Jahr war er ein Selbstläufer: Der Glühweinabend des Alsfelder Weihnachtsmarkts war wieder einmal das Highlight und von den Besucherzahlen kaum zu übertreffen. Fotos: ls

Ganz besonders stolz ist das Veranstaltungsteam darauf, dass der Alsfelder Weihnachtsmarkt in diesem Jahr um einen Kinder-Weihnachtsmarkt mit Karussell sowie zahlreichen kostenlosen Mitmachangeboten für die ganze Familie wie Kerzenziehen, Glasblasen, Töpfern, Laserschießen und das Herstellen von Lederwareeinem und einem Outdoor-Spielparcours mit Geschicklichkeitsspielen wie Hufeisenwerfen und Cornhole erweitert werden konnte. Selbstverständlich dürfen auch Frau Holle, die Märchenfee und der Nikolaus am Kinderweihnachtsmarkt nicht fehlen. Und vielleicht trifft man dort auch das ein oder andere lebendige Krippentier.

Märchenwald für den Alsfelder Weihnachtsmarkt steht

Auch der Märchenwald am Kirchplatz und hinter dem Weinhaus wird große und kleine Kinderaugen zum Leuchten bringen. Ob märchenhafte Angebote in den Buden, Weihnachts-Postamt oder Zuckerwatte und gebrannte Mandeln: Der Kirchplatz wird dieses Jahr zum Treffpunkt aller Familien. Und während die Kleinen sich an den Mitmachstationen erfreuen, können sich die Erwachsenen bei Glühwein und einem netten Plausch austauschen.

Eine liebevoll gestaltete Märchenbrücke verbindet schließlich die beiden Hauptplätze miteinander, wo sich neben der Freiluft-Eisbahn vor dem Rathaus noch viele weitere Weihnachtsbuden und Kunsthandwerksstände wie beispielsweise eine Buchbinderei, zum Staunen, Schmecken und Verweilen befinden.

So langsam wird es richtig weihnachtlich in Alsfeld. Die ersten Buden stehen auf dem Marktplatz, der Märchenwald ist aufgebaut und morgen eröffnet der Weihnachtsmarkt offiziell. Foto: sd

Auch ein abwechslungsreiches Programm konnte in diesem Jahr auf die Beine gestellt werden; die Besucher dürfen sich auf wunderbare musikalische, schauspielerische und weihnachtliche Auftritte freuen. Am 12. Dezember findet der Kinder- und Familientag mit vielen Aktionen und mit vergünstigten Preisen statt und auch der traditionelle Glühweinabend am 13. Dezember mit DJ Jinglebeatz wird selbstverständlich nicht fehlen.

Ein besonderes Highlight wartet am 9. Dezember, wo Elsa, Anna und Olaf, die Stars aus dem Kinderfilm, dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten. Last but not least bietet das Tourist Center speziell zum Weihnachtsmarkt wieder offene Rundgänge und Führungen an. Auch rund um die Eisbahn ist in diesem Jahr wieder einiges los – das komplette Programm rund um die Weihnachtszeit gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.