Gießen. Symbolbild/tsz

Panorama0

Gedenkstunde am 6. DezemberZum Gedenken an die Opfer und die schwere Zerstörung des Gießener Stadtkerns

GIEßEN (ol). Durch mehrere Bombenangriffe im Dezember 1944, insbesondere am 6. Dezember, wurden 70 Prozent des Gießener Stadtkerns zerstört. Zum Gedenken an die Opfer und die schwere Zerstörung des Gießener Stadtkerns lädt der Gießener Magistrat die Bevölkerung zu einer Gedenkstunde am Gedenkstein vor dem Stadtkirchenturm am 6. Dezember um 18 Uhr ein.

In der Pressemitteilung der Stadt Gießen heißt es, nach einer Rede von Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz lesen Schüler der Ricarda-Huch-Schule Zeitzeugenberichte. Es schließen sich Gebete der katholischen und evangelischen Kirche an. Zum Abschluss der Gedenkstunde legt Grabe-Bolz gemeinsam mit Herrn Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz am Gedenkstein vor dem Stadtkirchenturm am Kirchplatz einen Kranz nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.