Gesellschaft0

Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich stellvertretend einen Scheck600 Euro für das Kinder Palliativ-Team Mittelhessen

GIEßEN (ol). Im Herbst hatten die Beschäftigten beim Regierungspräsidium Gießen am Landgraf-Philipp-Platz ein Hoffest gefeiert. Der Kuchenerlös sowie der Inhalt einer Spendenbox sollten einen guten Zweck erfüllen. Nun übergab Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich stellvertretend einen Scheck in Höhe von 600 Euro für einen wohltätigen Zweck.

In der Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Gießen heißt es, die von ihm aufgerundete Summe unterstützt die Arbeit des Kinder Palliativ-Teams Mittelhessen. Dessen Leiter Dr. Holger Hauch nahm die Spende entgegen. „ Das Geld hilft dabei, das Versorgungsnetz für die Kinder und die Familien stabiler zu machen“, sagte der Kinderarzt. Krankheiten kennen kein Alter: Krebs- oder Stoffwechselerkrankungen, Fehlbildungen sowie Erkrankungen des Herzens, des Nervensystems, der Lunge oder des Darms treffen auch Kinder und Jugendliche. Damit sie gut versorgt sind – sei es medizinisch oder psychologisch –, kümmert sich das Kinder Palliativ-Team Mittelhessen rund um die Uhr um sie. Regierungspräsident Ullrich engagiere sich seit drei als Schirmherr für das Team. „Dieser Scheck ist ein Gemeinschaftsergebnis der RP-Belegschaft“, lobt er.