Sport0

Romrod/Zell muss erneute Niederlage einstecken - FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein feiert TorspektakelFSG Kirtorf verteidigt weiterhin Tabellenspitze

VOGELSBERG (ol). Während Kirtorf weiterhin auf der Erfolgswelle reitet, scheint es für die Reserve aus Treis/Allendorf einfach nicht laufen zu wollen und auch die SG Romrod/Zell hängt weiterhin am Tabellenzipfel. Doch auch sonst gab es in der Kreisliga A einiges zu sehen, insgesamt 32 Tore gab es zu bestaunen.


FSG Lumda/Geilshausen – SV 1927 Harbach 2:1

Für die FSG Lumda/Geilhausen und die Mannschaft um Trainer Karl Heinrich Schepp ging es bereits am Samstag auf den Platz. Nachdem Die FSG bereits am vergangenen Spieltag gegen den TSV Burg/Nieder-Gemünden punkten konnte, holten sie sich am 16. Spieltag erneut den Sieg. In der 21. Minute netzte die Heim-Elf durch Florian Kupfer das erste Mal ein, allerdings nicht wie man es sich gewünscht hätte – ein Eigentor brachte die Gastmannschaft in Führung. Doch nur wenige Minuten später folgte der Ausgleich durch Jannis Röhmig in der 36. Spielminute. Kurz vor dem Seitenwechsel klingelte es erneut im Gäste-Kasten, Paul Sagrauske trifft in der 44. Minute zum 2:1. Nach einer torlosen zweiten Hälfte konnte die Mannschaft um Trainer Matthias Röhmig sich über den Sieg auf dem heimischen Rasen freuen.

SG Treis/Allendorf II – FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod II 1:3

Ganz so gut will es in dieser Saison für die Reserve aus Treis/Allendorf nicht laufen. Erst 12 Punkte kann die Collins-Elf auf ihrem Konto verzeichnen. Auch am Samstag reichte es wieder nicht für den Sieg. Bereits in der 9. Minute brachte Sascha Stephan die Gastmannschaft in Führung, die von Mojitaba Akbari in der 17. Minute weiter ausgebaut wurde. Doch dann klingelte es auch endlich im Kasten der Gastmannschaft: Jan Nachtigall netzte zum 1:2 ein, doch noch vor der Halbzeitpause punktet die Mannschaft um Spielertrainer Stephan Hahn erneut nach einem Treffer von Leon Schaplow.

FSG Kirtorf – TSV Burg/Nieder-Gemünden 5:3

Da hat die FSG Kirtorf weiterhin ihren Platz an der Tabellenspitze verteidigt: Nachdem die Mannschaft um Trainer Viktor Schulz bisher eine hervorragende Saison spielte, zeigte die Mannschaft auch am 16. Spieltag wieder ihr Können. Gleich von Beginn des Spiels suchte sowohl die FSG als auch der TSV Burg/Nieder-Gemünden ihr Glück in der Offensive. In der 15. Minute dann die erste Chance für die Kirtorfer, doch Dominik Lanz traf nur den Pfosten des Gäste-Gehäuses. Im direkten Gegenzug brachte Tim Stöhr den TSV mit 1:0 in Führung. Kirtorf fand allerdings schnell die Antwort und glich durch Behailu Demeke Teshome in der 19. Minute aus.

In der 30. Minute folgte dann der Führungstreffer durch Spielertrainer Viktor Schulz, den die Gastmannschaft aber nach einem Eckball in der 34. Minute wieder ausglich. Doch die Kirtorfer fanden auch auf den Treffer eine schnelle Antwort auf den Ausgleichstreffer und gingen in der 35. Minute durch ein Eigentor in Führung. Den konnte Rene Decher in der 40. Minute allerdings noch einmal ausgleichen. Doch die Antwort der Kirtorfer ließ nicht lange auf sich warten: Nach einem Foulspiel an Viktor Schulz netzte Behailu Demeke Teshome den Foulelfmeter ein und in der 74. Minute baute Andreas Markeli die Führung weiter aus. Mit einem verdienten Sieg sicherte sich die Heim-Elf drei weitere Punkte auf ihrem Konto.

SV Nieder-Ofleiden – FC Weickartshain 2:1

Nachdem die Mannschaft aus Nieder-Ofleiden an den vergangene Spieltage immer wieder als Sieger vom Platz ging, punkteten sie auch am Sonntag gegen den FC Weickartshain und klettern auf der Tabelle weiter nach oben, nachdem sie erneut drei Punkte einfahren konnten. Zunächst sah es nach einer torlosen ersten Halbzeit aus, doch in der 41. Minute brachte Olcay Kilic die Gäste aus Weickartshain in Führung. Nach dem Seitenwechsel blieb es zunächst auch eine lange Zeit torlos. Erst in der 84. schafften die Hausherren den Ausgleichstreffer durch Till Oberer und kurz vor dem Abpfiff baute Fabian Loth die Führung weiter aus. Mit einem 2:1 für die Heim-Elf endete die Partie.

TV/VfR Groß-Felda – SG Romrod/Zell 2:0

Und schon wieder hat es für sie SG Romrod/Zell nicht gereicht, erst 8 Punkte kann die Mannschaft auf ihrem Konto verzeichnen und befindet sich damit derzeit auf dem letzten Tabellenplatz. Bereits in der 22. Minute holte sich die Heimmansschaft aus Groß-Felda die Führung, als Robert Böcher den Ball unten links versenkte. Zwar dominierten die Hausherren die Gegner, doch weitere Tore blieben in der ersten Halbzeit aus. Nach dem Seitenwechsel baute die Seim-Elf ihre Führung weiter aus: Joachim Langer köpfte in der 64. Minute völlig blank zum 2:0 ein. Mit einem 2:0 für die Hausherren endete die Partie. Somit befindet sich die SG weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein – FSG Queckborn/Lauter 6:2

Ein kleines Torspektakel gab es am Sonntag in der Partie zwischen der FSG Ober-Ohmen/Ruppertenrod/Ulrichstein und der FSG Queckborn/Lauter zu sehen: Gleich sechs Mal klingelte es im Gäste-Gehäuse. Bereits von der ersten Minute schien es für die Gastmannschaft einfach nicht zu laufen und bereits nach 15 Minuten stand es schon 3:0 für die Mannschaft um Trainer Robert Unger.

SG Groß-Eichen/Atzenhain – FSG Ohmes/Ruhlkirchen 2:2

Das ging schnell: Das 1:0 für die Heimmanschaft fiel bereits durch Sebastian Scholler in der ersten Minute nach dem Anpfiff. Dann in der 9. Minute die Chance für die FSG Ohmes/Ruhlkirchen, doch Patrick Kraus kommt nicht zum Abschluss. In der 32. Minute konnte die Mannschaft um Trainer Roland Stamm ihre Führung weiter ausbauen, nachdem Marco Semmler im Gäste-Gehäuse einnetzte. Doch der Ausgleichstreffer der Gäste ließ nicht lange auf sich warten: In der 38. Minute traf Sebastian Stöhr zum 2:1 und nur wenige Minuten später netzte Patrick Kraus zum 2:2 ein. Immer wieder boten sich für beide Mannschaften Torchancen, doch die zweite Halbzeit verlief torlos. Somit sicherten sich beide Mannschaften jeweils einen Punkt.

Ergebnisse und Tabelle Kreisliga A Alsfeld