Fußball0

SpVgg. Leusel holt 3:3 Remis im Auswärtsspiel gegen TSV Steinbach II3:3 Remis nach spannender Aufholjagd

VOGELSBERG (ls). Sieben von insgesamt neun möglichen Punkten konnten die Leuseler Gruppenligisten um Trainer Ertac Caliskan sammeln – drei Spiele ohne Niederlage also. An diesem Sonntag wurde es deutlich schwerer für das Team, denn auswärts mussten sie gegen die Tabellendritten, der Reserve des TSV Steinbach, auf den Platz.

Sie dürften mit als die schwierigste Hürde des Leuseler gelten: Die Regionalliga-Reserve aus Steinbach ist zwar erst in die Gruppenlga aufgestiegen, zeigt dort aber bislang eine starke Leistung. Mit dem Abstiegskampf hat das Team wenig zu tun, viel eher werden sie als heißer Kandidat um den Aufstieg gehandelt. Aus insgesamt 14 Spielen konnte die Mannschaft bislang neun Siege, zwei Unentschieden und lediglich eine Niederlage erspielen und zeigt sich mit insgesamt 37 Toren auch mit einer starken Offensive.

Ganz mithalten kann die Mannschaft aus Leusel da nicht, doch in dieser Saison muss sich das Team keinesfalls verstecken. Auf dem 8. Tabellenplatz mit insgesamt 20 Punkten konnten sich die Grün-Weißen solide im Mittelfeld der Tabelle platzieren und besonders in den letzten Spielen konnten mit einer kämpferischen Leistung überzeugen. An diesem Spieltag glänzten allerdings zunächst die Hausherren.

Bereits in der 2. Spielminute konnten die nämlich durch Hüsni Tahiri, der mit einem langen Ball direkt ins Tor traf, mit 1:0 früh in Führung gehen. In der Folge versuchte es Tahiri nochmals, doch Leusels Keeper Tim Suntheim parierte. Auch die Gäste reagierten stark auf den Druck der Hausherren und konnten sich René Brenneis und Torjäger Marius Eifert zwei Chancen erarbeiten – Brenneis zog allerdings vorbei und der Angriff von Eifert wurde von Heim-Keeper Maximilian Pauli zur Ecke geklärt. In der Folge blieben allerdings zunächst die Hausherren am Drücker und bestimmten die Partie. Pierre Bellinghausen versuchte es mit einem abgefälschten Schuss auf das Leuseler Tor,Gani Sevim zog am Pfosten vorbei, Noah Theis verpasste ebenfalls den Abschluss und Atilla Selcuk scheiterte an Keeper Suntheim. Erst mit dem Pfiff zur Halbzeitpause gelang den Grün-Weißen die nächste Chance – und die sollten sie nutzen. Michel Jäpel schon in der 46. Minute locker zum 1:1 Ausgleich ein womit es letztendlich in die Pause ging.

Nach dem Wiederanpfiff ging es in der 52. Minute mit der Führung der Huasherren weiter: Noah Theis traf zum 2:1. Auch für die Leuseler gab es die nächste Chance, doch die sollte nicht glücken. Weiter ging aber für die Heimelf, die erneut durch Tahiri zum 3:1 in der 62. Minute. Danach plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin, doch auch die Gäste aus Leusel kamen mehr und mehr ins Spiel und konnten durch das Strafstoßtor von Matthias Lutz in der 84. Minute auf 3:2 verkürzen. In einer direkten Kontersituation schlenzte Moritz Hannappel knapp am Suntheimtor vorbei und in der Folge waren es wieder die Leuseler die jubeln konnten: Aus einer Drehung herauf konnte Marius Eifert seine Leuseler zum 3:3 Ausgleich bringen.

Letztendlich ein solide Leistung der Leuseler, die mit einer kämpferischen Aufholjagd gegen die Tabellendritten verdient einen Punkt holen konnten.

Ergebnisse und Tabelle Gruppenliga GI/MR