Foto: privat

Auto0

Nach 13 Monaten Bauzeit endlich fertig gestelltFreie Fahrt auf der „Schwarzer Straße“

UDENHAUSEN (ol). Die letzte Etappe der Straßenbauarbeiten zum Ausbau der Ortsdurchfahrt in Udenhausen ist abgeschlossen. Die Kreisstraße 73 in der Ortsdurchfahrt von Udenhausen konnte nach 13 Monaten Bauzeit fertiggestellt werden.


In der Pressemitteilung der Verkehrsbehörde Hessen Mobil heißt es, Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises und Ulrich Hansel, Regionaler Bevollmächtigter Mittelhessen von Hessen Mobil, haben daher im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Grebenau Lars Wicke das symbolische Band durchtrennt und die K 73 offiziell für den Verkehr freigegeben.

Bereits in 2015/2016 wurde in Udenhausen ein erster Streckenabschnitt der Landesstraße von Grund auf erneuert. Die „Werngeser Straße“ folgte mit einer Sanierung auf ganzer Länge. Diese Arbeiten, wie auch der Ausbau der K 73 wurden im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme des Landes Hessen mit der Stadt Grebenau durchgeführt.

Die „Schwarzer Straße“ wurde auf etwa 350 Metern ebenfalls von Grund auf erneuert. Die Stadt Grebenau hat im Zusammenhang mit den Straßenbauarbeiten wieder die Gehwege, die Wasserleitungen und das Kanalnetz erneuert. In diesen letzten Abschnitt wurden noch einmal weitere 880.000 Euro investiert, wobei hierbei vom Vogelsbergkreis anteilig rund 45 Prozent und von der Stadt beziehungsweise Stadtwerken rund  55 Prozent der Kosten getragen wurden.

So sei die erneuerte Ortsdurchfahrt nicht nur eine optische Aufwertung für die Anwohner, es wurde ebenso ein weiteres Stück für ein intaktes Kreisstraßennetz beigetragen.