Fußball0

Kreisoberliga: Homberger mit vierter Niederlage in FolgeZwei Spielabbrüche für heimische Kreisoberligisten

VOGELSBERG (ls). Platzregen und Wasserschlachten dominierten die Spiele der Kreisoberligisten an diesem Sonntag – und zwar so sehr, dass die Schlossberger ihr Heimspiel letztendlich abbrechen mussten. Auch für Hattendorf stand es gut, doch dann wurde das Spiel abgebrochen. In Burkhardsfelden wurde trotz kurzer Spielunterbrechung weiter gespielt: Die Homberger verloren zum vierten Mal in Folge. 

SF Burkhardsfelden – FSG Homberg/Ober-Ofleiden 2:1

Das war wieder nichts: Im Spiel gegen die SF Burkhardsfelder unterlag die FSG Homberg/Ober-Ofleiden erneut – und das trotz der frühen Führung der Homberger, die mit Arthur Koch bereits in der 9. Spielminute in Führung gingen. Doch nutzen sollte das nichts: Die Hausherren aus Burhardsfelden zeigten sich zu stark und erlangten trotz des frühen Rückschlags schnell die Oberhand im Spiel zurück. In der 19. Minute konnte Oliver Dzierzewski den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause dann, wurde das Spiel aufgrund der Wetterbedingungen unterbrochen, doch man blieb stark und die Partie wurde nach der Pause wie gewohnt fortgesetzt.

Zwar gab es in der Folge nur noch wenige Chancen und das auf beiden Seiten, doch wurde es für die Homberger nochmal gefährlich als Halim Gündogan in der 71. Minute zur 2:1 Führung traf. Dabei sollte es allerdings bleiben und die Partie endete mit einer erneuten Niederlage für die Homberger, die erst am Donnerstagabend gegen Lan-Göns verlor und außerdem die vierte Niederlage in Folge einstecken musste.

SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod – TSV Lang-Göns

Zwischenzeitlich sah es gut aus für die SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod an diesem Sonntag: 1:0 lag die Mannschaft um Trainer Roland in Führung auf dem eigenen Platz, doch das Wetter machte der Partie einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund der Platz- und Wetterverhältnisse wurde das Spiel abgebrochen.

FSG Wettenberg – SV Hattendorf

Grund zur Freude gab es unterdessen wieder beim SV Hattendorf, der wieder drei weitere Punkte sammeln konnte. Schon am Mittwochabend konnte das Team um Trainer Christian Langhof mit einem soliden Sieg von 3:0 auf dem eigenen Rasen überzeugen und heute bestätigte der SV seine Form. 1:0 stand es für die Hattendorfer und dann wurde das Spiel abgebrochen.

Der Spieler des Tages: Christian Andreev, der seinen SV in der 24. Spielminute mit seinem Tor zum 0:1 half und sie damit letztendlich zum Sieg führte. Die Hattendorfer konnten sich in einer starken Form zeigen, die allerdings ab der 38. Minute abflachte, als der Schiedsrichter das Spiel aufgrund der Wetterverhältnisse kurzzeitig abbrechen musste. Das Spiel wurde auch danach nicht wieder angepfiffen. Wiederholt wird es am 24. Oktober.

Ergebnisse und Tabelle Kreisoberliga GI/MR Gr.Süd